2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders-18 hochegger_Highlanders-18 hochegger_Bild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2016/17
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.Südtirol
14 Sp
36 Pkte
2.KM/H Budapest
14 Sp
33 Pkte
3.Bratislava
14 Sp
27 Pkte
4.Salzburg Eagles
14 Sp
25 Pkte
5.Almaty (KAZ)
14 Sp
21 Pkte
6.Sabres Wien
14 Sp
15 Pkte
7.
Highlanders
13 Sp
5 Pkte
8.
Southern Stars
13 Sp
3 Pkte
... zur Gesamttabelle 2016/17
 
Platzierungsrunde:
Stars - Neuberg   0:5 Strafver.
Stars - Wien   5:10
Neuberg - Wien   1:8
Wien - Neuberg   4:0
Neuberg - Stars   10:0
Wien - Almaty   5:1
Stars - Almaty   2:8
Almaty - Stars   2:1
Neuberg - Almaty   4:3
Almaty - Neuberg   3:0
Wien - Stars  5 :0 Strafver.
Almaty - Wien   1:4
 
Tabelle Platzierungsrunde
1. Sabres Wien       6 Sp   19 Pkte
2. Almaty                6 Sp   11 Pkte
3. Highlanders        6 Sp     9 Pkte
4. Southern Stars   6 Sp     0 Pkte

 

DEBL 2016/17
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
SPG Fly/High II
14 Sp
39 Pkte
2.KMH Budap. II
14 Sp
29 Pkte
3.SPG Kitz/Kufst.
14 Sp
29 Pkte
4.Icecats Linz
14 Sp
25 Pkte
5.Marilyn Budap.
14 Sp
17 Pkte
6.Gric Zagreb
14 Sp
13 Pkte
7.Villach
14 Sp
14 Pkte
8.Devils Graz
14 Sp
2 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2016/17

 

FINALTURNIER Kitzbühel

 

C/F/HighII - Linz   4:3 OT

KM/H - Kitzbühel   2:0

Platz 3: Linz - Kitzbühel   0:4

Finale: C/F/HighII - KM/HII  1:4

Nächstes Heimpiel ÖSM
%OE%ESM FINALTURNIER 17
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ ---

 

--, -- -- 2017

--:-- Uhr

 

Eishalle ................

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. ......

 

--, -- -- 2017

--:-- Uhr

Eishalle ----

 

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ ---

 

--, -- -- ----

--:-- Uhr

Eishalle ----

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders vs. Aiuslu Almaty

0:3 (0:0, 0:2, 0:1)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Linz

7:0 (2:0, 2:0, 3:0)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

redbull202x151

 

facebook

 

Bundesligameister 2011/12Bild / Grafik vergrößern

Meister DEBL 2011/12

Meister DEBL IIBild / Grafik vergrößern

Meister DEBL 2 2011/12

meister 11-12Bild / Grafik vergrößern

Meister DEBL 2010/11

bronze-200910_kleinBild / Grafik vergrößern

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

Bronze ÖSM 2010

silberdebl0809_kleinBild / Grafik vergrößern

Vizemeister DEBL 2008/09

Die Highlander Story!

 

Die Neuberg Highlanders gibt es bereits seit dem Jahr 2000.

Jedoch noch keine Damen, nein unsere Herren haben diesen Verein unter Franz Rojak, dem ersten Trainer der Highlanders gegründet.
Da uns das Zuschauen einfach fad wurde, hatten wir eben die Idee, selbst auf das Eis zu gehen und Eishockeyspielerinnen zu werden.

 

Ab 2003 gab es in unserem Verein auch die Sektion Neuberg Highlander-DAMEN!!


Zuerst war alles nur Spaß und Freude am Sport, aber bereits nach kurzer Zeit wollten wir Damen auch mehr.
Unser damaliger Trainer Franz Rojak, welcher auch die Männer trainierte, hatte ja als ehemaliger Nationalteamspieler und ATSE-Spieler (zu Franz Voves Zeiten) auch genügend Erfahrung und meinte eben wir sollten auch in eine Damen-Liga einsteigen.

Mutig und ehrgeizig genug waren wir, und so landeten wir eben in der II. Division der Eishockeydamenliga.

 

In der Saison 2004/05 gelang es uns bereits, den 3. Platz (Bronzemedaille) zu erobern. Dies war ein toller Erfolg, wenn man bedenkt, dass wir in unserer 1. Saison Letzter waren und meistens zweistellig verloren hatten.

Nach den tollen Erfolgen in der II. Division stiegen wir in die I. Bundesliga (Saison 2005/06) auf.
Nach der 1. Saison wieder an letzter Stelle, machten wir es wie in der II. Division.

Unser Trainer Franz Rojak hatte nach der Saison 2005/06 sein Amt als Trainer bei uns zurückgelegt und nun übernahm Gracner Otto als Trainer die Neuberg-Highlanders.

 

In der Saison 2006/07 gelang uns bereits wieder der 3. Platz (Bronze) in der I. Bundesliga!!

 

Auch in der Saison 2007/08 hatte wir wieder das Play-off erreicht, leider verloren wir das letzte und entscheidende Spiel um Platz 3 gegen die Gipsy Girls Villach.

In der Saison 2008/09 waren wir bereits wieder am besten Weg in die Play-offs.

 

Da uns unser Trainer Otto Gracner als Trainer während der Saison verlassen hat, musste Inguna Lukasevica als Spielertrainerin unsere Mannschaft übernommen.

In der Saison 2009/10 verließ uns auch Inguna Lukasevica und ihre Freundin Mara Trezina im Mai 2010 als Trainerin und Co-Trainerin.

 

Saison 2010/11
Mit Freude konnten die Highlanders verkünden, daß niemand geringerer als Werner KERTH die Highlander-Mädels als Trainer übernommen hat.
Als Co-Trainer und fixer Trainer der 2. Mannschaft, stand ihm nun Axel RIEGLER ehemaliger Stürmer und Spieler der Kapfenberg Bulls zur Seite. Was wollte man mehr !!! Und auch der Erfolg ließ nicht auf sich warten. Nach einer beeindruckenden Saison wurde man mit 11 Punkten Vorsprung überlegen Meister in der DEBL.

 

Saison 2011/12
Das Training von Werner KERTH und Axel RIEGLER trug weiter Früchte. In diesem Jahr ließ sensationellerweise auch der Erfolg der zweiten Mannschaft nicht mehr auf sich warten. Nach einer beeindruckenden Saison wurden beide Mannschaften überlegen Meister in der DEBL bzw. DEBL 2. Vor allem die Art und Weise wie die Erfolge erzielt wurden war beeindruckend. Mit einem Durchschnittsalter von 15,5 bzw. 13,5 Jahren wurde mit den jüngsten Bundesligamannschaften der Geschichte des Dameneishockey gespielt.

 

Saison 2012/13

Auch in dieser Saison wollte man eigentlich mit zwei Mannschaften in der Bundesliga teilnehmen, aufgrund von für die Vereinsführung nicht verständlichen möglichen Sperren gegen Jugendspielerinnen für die zweite Mannschaft, entschloss man sich aus Protest die zweite Mannschaft zurückzuziehen. Eine Maßnahme, die für die jüngsten Spielerinnen natürlich nicht sehr erfreulich war. Trotzdem spielte man in der Bundesliga alle Spiele mit dem kompletten Kader. Die Leistungen zu Saisonbeginn waren eher dürftig, ab der dritten Partie lief das Highlanderuhrwerk aber wieder punktgenau und so konnte man in der letzten Partie in Zagreb den dritten Titel in Folge feiern!

 

Saison 2013/14

Erstmals wagte man sich in dieser Saison europaweit in der EWHL aufs Eis. Als Neuling in der Liga konnte man von Anfang an für Furore sorgen und qualifizierte sich souverän als Viertplazierter für das Finalturnier. Im Halbfinalspiel lieferte die Mannschaft dann die bis dato wohl größte Sensation im österreichischen Vereinsdameneishockey. Mit einem Sieg gegen den ungeschlagenen Vorrundensieger Sabres Wien zog man ins Finale ein. Trotz der Finalniederlage gegen Bozen jubelte man in Neuberg.

Mit der zweiten Mannschaft wurde sehr erfolgreich in der DEBL 2 gespielt. Nach einer Strafverifizierung, die aus Sicht der Highlanders nicht gerechtfertigt war, stieg ma naus der Liga aus!

 

Saison 2014/15

Nach der erfolgreichen Saison 13/14 ging man mit großen Erwartungen in die neue Saison. Aufgrund personeller Probleme über die gesamte Saison gab es in der EWHL diesmal nichts zu erben. Eine Bronzemedaille in der ÖSM nach knapp verpasstem Finaleinzug blieb die einzige Ausbeute.

 

Saison 2015/16

Nach gesundheitlichem Ausfall des Coachs und permantentem Spielermangel aufgrund von Verletzungen und diverser privaten Verpflichtungen entwickelte sich die Saison zum Flop - ohne Sieg am Eis musste man die EWHL am letzten Tabellenplatz abschließen. Als Trost blieb wie schon im Vorjahr die Bronzemedaille in der ÖSM.

 

Wir freuen uns schon auf die neue Saison 2016/17 in der die Highlanders mit neuem Coach (Jorma Siitarinen) durchstarten wollen. Gespielt wird wieder in der EWHL und zusätzlich als Kooperationsteam mit den Junior Caps und Vienna FLyers in der DEBL. Wir hoffen natürlich, dass wir die Erwartungen unserer Fans und natürlich unsere eigenen Vorhaben, weiterhin erfüllen können. Die spannende Erfolgsgeschichte der Neuberg Highlanders geht sicherlich noch lange weiter !!!

 

Nach wie vor ist jedoch unser Mannschaftsmotto:
ES KANN NUR EINEN GEBEN- HIGHLANDERS!!!!

 

Als reine Hobbytruppe begonnen und mittlerweile eines der leistungsstärksten e Teams Österreichs!
Dies ist der Erfolg einer Mannschaft, wo der Zusammenhalt und die Kameradschaft im Vordergrund stehen!
Auch wenn es nun doch schon Leistungssport geworden ist, ist der Spaß und der Zusammenhalt noch immer dabei!!

Die Neuberg Highlanders spielen schon immer in den Vereinsfarben der Gemeinde Neuberg mit gelb (Hauptfarbe) und blau.

Unsere eisernen Fans sind bei jedem Wetter dabei und unterstützen uns nun schon jahrelang. Dies ist für unsere Mannschaft enorm wichtig!!

 

Magret Kraischek
Managerin / Obfrau