2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders- 17 schneebergerHighlanders- 17 schneebergerBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2017/18
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.Südtirol
3 Sp
9 Pkte
2.Almaty (KAZ)
5 Sp
9 Pkte
3.Bratislava
2 Sp
3 Pkte
4.Sabres Wien
1 Sp
3 Pkte
5.Salzburg Eagles
1 Sp
0 Pkte
6.
Hvidovre (DÄN)
0 Sp
0 Pkte
7.
Highlanders
0 Sp
0 Pkte
8.KM/H Budapest
0 Sp
0 Pkte
9.
Southern Stars
4 Sp
0 Pkte
... zur Gesamttabelle 2017/18
 
Ergebnisse:
Bratislava - Stars  6:0
Bozen - Stars   4:0
Bratislava - Wien   3:5
Almaty - Salzburg   2:1
Almaty - Bozen   1:5
Bozen - Almaty   2:1
Stars - Almaty   0:7
Almaty - Stars  3:0
23.09.17, Salzburg - Almaty
23.09.17, Budapest - Hvidovre
24.09.17, Hvidovre - Budapest
 

 

DEBL 2017/18
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
SPG Fly/High II
0 Sp
0 Pkte
2.KMH Budap. II
0 Sp
0 Pkte
3.SPG Kitz/Kufst.
0 Sp
0 Pkte
4.Icecats Linz
0 Sp
0 Pkte
5.Marilyn Budap.
0 Sp
0 Pkte
6.Gric Zagreb
0 Sp
0 Pkte
7.Villach
0 Sp
0 Pkte
8.Devils Graz
0 Sp
0 Pkte
9.OHA (HUN)
0 Sp
0 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2017/18

 

Ergebnisse

 

30.09.17, Villach - Zagreb

01.10.17, Zagreb - Graz

01.10.17, C/F/H II - Villach

Nächstes Heimpiel ÖSM
%OE%ESM FINALTURNIER 17
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ Southern Stars

 

Sa, 30 09 2017

--:-- Uhr

 

Eishalle ................

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. Villach

 

So, 01 10 2017

--:-- Uhr

Eishalle ----

 

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ Villach

 

Do, 26 10 2017

--:-- Uhr

Eishalle Villach

 

Letztes Ergebnis ÖSM

Highlanders vs. SPG C/F/HighII

10:1 (3:0, 3:1, 4:0)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Linz

7:0 (2:0, 2:0, 3:0)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

redbull202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

paula_devon

 

                 LOS GEHT’S!

 

Noch zwei Tage bis zum Saisonstart in Salzburg! Die Truppe ist „heiß“ und freut sich bereits auf die erste Bewährungsprobe in der neuen Saison. Es wird mit Sicherheit eine ganz schwere Saison für den Vizemeister des Vorjahres. Die ersten Spiele haben bereits gezeigt, dass die Mannschaften von der Leistungsdichte her noch enger aneinandergerückt sind und ganz schwere Aufgaben auf die Neubergerinnen zukommen werden.

 

Nach wochenlangem Training ist die Mannschaft bereit für eine Standortbestimmung! Grundsätzlich hat sich die Mannschaft gegenüber dem Vorjahr nur unwesentlich verändert. Mit Shelby Ballendine (CAN) steht eine alte Bekannte in der Mannschaft, mit 35 Punkten war sie in der letzten Saison stärkste Highlanderin. Neben ihr werden mit Paula LaGamba (CAN) und Devon Skeats (CAN) zwei weitere Kanadierinnen für den notwendigen Schwung nach vorne sorgen. Ihr Können konnten die Beiden bereits im Team Select Austria (EWHL Supercup - Foto) unter Beweis stellen. Nach den gezeigten Trainingsleistungen dürfen wir uns von beiden Neuzugängen einiges erwarten.

 

Eigentlich wäre noch eine vierte Topspielerin aus Übersee im Team. Die kanadische Teamspielerin landete auch in Wien, musste aber aufgrund einer familiären Tragödie sofort wieder die Heimreise antreten und wird in dieser Saison wohl nicht mehr in Österreich spielen.

 

Mit Christina Eschelmüller ist eine weitere Verstärkung aus Wien in dieser Saison in blau-gelb am Eis –  der „Rest“ der Mannschaft ist um ein Jahr reifer und bereit für neue Schlagzeilen.

 

Nachdem im Vorjahr überhaupt kein Erwartungsdruck auf der Mannschaft lag und locker drauf los gespielt werden konnte, schaut es im zweiten Jahr EWHL schon etwas anders aus. Es wird mit Sicherheit um einiges schwieriger und der Erwartungsdruck größer. Bereits die ersten Spiele haben gezeigt wie stark die Konkurrenz ist. Es gab durchwegs knappe Ergebnisse, Liganeuling Bratislava zeigte mit dem Sieg in Budapest, dass sie über eine junge engagierte Mannschaft verfügen. Die „schwächeren Mannschaften“ des Vorjahres gibt es nicht mehr in der EWHL. Salzburg und Bozen werden mit Sicherheit ein Wort um die vorderen Plätze mitreden und Sabres Wien ist natürlich der erklärte Titelaspirant Nummer 1.

 

Der neue Modus bringt mit sich, dass die beiden Erstplazierten fix im Finale stehen, welches in Hin- und Rückrunde beim Finalturnier gespielt wird – somit dürfte ein Ticket wohl für Wien reserviert sein – um den zweiten Finalplatz kämpft der „Rest“ – und das wird ein erbitterter Kampf, in dem vermutlich ALLES möglich ist.

 

Lassen wir uns überraschen was in dieser Saison möglich ist – wir haben auch in der letzten Saison nicht mit der Silbermedaille gerechnet – ALLES GUTE für die bevorstehende Saison, frei nach dem Highlander Motto

 

--- ES KANN NUR EINEN GEBEN – HIGHLANDERS ---

 

 

Leider können wir von diesem ersten Spiel aus Salzburg nicht live berichten!