2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders- 17 schneebergerHighlanders- 17 schneebergerBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2017/18
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.Bozen
10 Sp
26 Pkte
2.Salzburg Eagles
10 Sp
19 Pkte
3.KM/H Budapest
7 Sp
17 Pkte
4.Sabres Wien
7 Sp
17 Pkte
5.Almaty (KAZ)
6 Sp
10 Pkte
6.Bratislava
7 Sp
7 Pkte
7.
Hvidrove (DÄN)
6 Sp
6 Pkte
8.
Southern Stars
11 Sp
2 Pkte
9.
Neuberg
6 Sp
1 Pkte
... zur Gesamttabelle 2017/18
 
Ergebnisse:
25 11 17, Hvidrove - Almaty
25 11 17, Budapest - Stars
25 11 17, Südtirol - Salzburg
26 11 17, Almaty - Hvidrove
28 11 17, Bratislava - Almaty
30 11 17, Almaty - Bratislava
 
Stars - Salzburg   1:12
Sürdtirol - Bratislava   4:3
Salzburg - Bratislava   2:1 OT
Wien - Neuberg   13:0

 

DEBL 2017/18
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
KMH Budap. II
6 Sp
14 Pkte
2.High/C.F.
6 Sp
12 Pkte
3.Marilyn Budap.
5 Sp
12 Pkte
4.Gric Zagreb
5 Sp
9 Pkte
5.Villach
5 Sp
9 Pkte
6.OHA (Hun)
4 Sp
7 Pkte
7.SPG Kitz/Kufst.
6 Sp
6 Pkte
8.Devils Graz
5 Sp
0 Pkte
9.Icecats Linz
4 Sp
0 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2017/18

 

Ergebnisse

 

KMH - OHA   7:1

Villach - Marilyn   3:6

Linz - C/F/H   0:6

Zagreb - Kitzbühel   7:6

Kitzbühel - Zagreb   3:2

C/F/H - Graz   3:2

 

25 11 17, OHA - Marilyn

25 11 17, Graz - Zagreb

26 11 17, KMH - C/F/H

26 11 17, Marilyn - Villach

26 11 17, Linz - Kitzbühel

Nächstes Heimpiel ÖSM
Salzburg
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ Bratislava

 

Sa, 02 12 2017

17:00 Uhr

 

Eishalle Bratislava

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. Kitzbühel

 

Fr, 08 12 2017

17:25 Uhr

 

Eishalle Kagran

Halle 2

 

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ KMH

 

So, 26 11 2017

--:-- Uhr

Eishalle Budapest

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders @ Wien

0:13 (0:2, 0:2, 0:10)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Graz

3:2 (0:1, 0:1, 3:0)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

redbull202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

TITEL_12-13

 

 

Interview "European Women`s Hockey Journal" mit Managerin Margrat Kraischek

 

In der kommenden Saison kämpfen die Neuberg Highlanders nach drei DEBL-Titeln in Folge in der EWHL erstmals auf europäischer Ebene um den Titel. Highlanders-Obfrau Margret Kraischek erwartet in der Premierensaison zwar ein Lehrjahr, wie sie im Interview mit dem "European Women's Hockey Journal" ausführt, glaubt aber dennoch an Überraschungen.

 

Margret Kraischek, was für Gründe waren ausschlaggebend dafür, dass die Highlanders die neue Herausforderung "EWHL" in Angriff nehmen?

Die Neuberg Highlanders waren in den letzten drei Jahren das Mass aller Dinge in der DEBL. Während der letzten Saison sind einige meiner Mädels an mich herangetreten, bereits in der kommenden Saison in die EWHL einzusteigen. Mir persönlich war es dafür noch zu früh, da ich hauptsächlich nur Jugendspielerinnen in meinem Bundesligateam habe. Auf der anderen Seite brauchen wir ganz einfach eine neue Herausforderung und neue, höher gesteckte Ziele. Uns ist natürlich bewusst, dass diese Liga sehr schwierig für uns wird, jedoch können wir uns nur weiterentwickeln, wenn wir wieder gefordert werden, um noch stärker zu werden.

 

Gab es irgendwelche Umstellungen im Team bzw. Verein, um "EWHL-tauglich" zu werden?

Nein, wir haben keine Umstellungen im Team. Uns ist es wichtig, dass sich unsere jungen Spielerinnen weiterentwickeln können. Die einzigen Spielerinnen, die bereits EWHL-Erfahrung gesammelt haben, sind unsere Kaptänin Martina Kness, Evelyn Hochegger (beide Vienna Flyers) sowie Assistenz-Kapitänin Julia Willenshofer (Sabres Wien). Die US-Amerikanerinnen Brittany Lyons und Felicia Vieweg werden mein junges Team nicht nur am Eis, sondern auch abseits davon unterstützen. Fürs Tor kehrt Katharina Schellnegger (17) aus Kanada zurück. Sie sammelte dort ein Jahr Erfahrungen in einem kanadischen Team und drückte dort auch für ein Jahr die Schulbank. Unsere Torfrau Bianca Feeberger möchte in der kommenden Saison pausieren. Das ist für uns sehr schade, da sie in der vergangenen Saison sensationell gespielt hatte und auch als bester Goalie ausgezeichnet wurde. Ich hoffe, ich kann Bianca noch umstimmen; mit zwei Topgoalies in die neue Saison zu starten, wäre für die Mannschaft sicherlich ein enormer Rückhalt.

 

Was für Ziele haben Sie sich für die Premierensaison gesetzt?

Dazulernen, weiterentwickeln und eventuell für die eine oder andere Überraschung sorgen - für diese sind die Neuberg Highlanders ja bekannt. Das Team ist sehr jung, jedoch voller Tatendrang und meine jungen Mädels finden es besonders cool, dass wir bereits in der kommenden Saison enorm gefordert werden. Es wird sicherlich ein Lehrjahr für uns. Unser Trainerteam Werner Kerth/Axel Riegler arbeitet bereits mit der Mannschaft, um mit der bestmöglichen Kondition aufs Eis zu kommen. Wir werden alles dafür tun, um irgendwann auch in der EWHL vorne mitmischen zu können. Junge, hungrige Spielerinnen haben die Neuberg Highlanders ja genug.

 

Nach einem Jahr Pause greift in der kommenden Saison auch wieder ein zweites Highlanders-Team in den Spielbetrieb (DEBL2) ein. Darf man erwarten, dass dieses Team wieder um den Titel kämpfen wird?

Die DEBL2 ist sehr wichtig für uns und wir werden in der kommenden Saison mit einer Mischung aus unseren sogenannten Highlander-Oldies, jungen Zukunftstalenten und wirklich ganz jungen Mädels teilnehmen. Bezüglich Goalies für die zweite Mannschaft kann ich leider noch nichts sagen, da es noch offen ist, ob unsere Stammgoalies wieder das Tor hüten, oder unsere sogenannten "Joker Goalies", welche für den Notfall jederzeit einsatzbereit waren, nun fix ins Tor kommen. Auch neue, unerfahrene Goalies sind möglich. Der Titelgewinn wird in dieser Konstellation sicherlich schwerer, jedoch nicht unmöglich. Ziel ist hier Spass, Zusammenhalt, Weiterentwicklung und vor allem Förderung ganz junger Talente. Und auch hier gilt: Für Überraschungen sind die Neuberg Highlanders immer zu haben.

 

Interview: asc / Photo: Neuberg Highlanders

 

Quelle: http://www.ewhj.org/index.cfm?spr=1&hpn=10&sbn=999999&new=1231