2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders- 17 schneebergerHighlanders- 17 schneebergerBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2017/18
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.Bozen
7 Sp
19 Pkte
2.Almaty (KAZ)
6 Sp
10 Pkte
3.KM/H Budapest
3 Sp
9 Pkte
4.Salzburg Eagles
4 Sp
8 Pkte
5.Sabres Wien
3 Sp
5 Pkte
6.Bratislava
3 Sp
3 Pkte
7.
Southern Stars
6 Sp
2 Pkte
8.
Neuberg
2 Sp
1 Pkte
9.
Hvidrove (DÄN)
6 Sp
0 Pkte
... zur Gesamttabelle 2017/18
 
Ergebnisse:
21.10.17, Bratislava - Budapest
21.10.17, Stars - Hvidovre
22.10.17, Hvidovre - Stars
22.10.17, Salzburg - Wien
22.10.17, Budapest - Neuberg
 
Salzburg - Hvidovre   2:0
Budapest - Wien   7:3
Stars - Bozen   4:10
Neuberg - Bozen   1:3

 

DEBL 2017/18
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
SPG Fly/High II
0 Sp
0 Pkte
2.KMH Budap. II
0 Sp
0 Pkte
3.SPG Kitz/Kufst.
0 Sp
0 Pkte
4.Icecats Linz
0 Sp
0 Pkte
5.Marilyn Budap.
0 Sp
0 Pkte
6.Gric Zagreb
0 Sp
0 Pkte
7.Villach
0 Sp
0 Pkte
8.Devils Graz
0 Sp
0 Pkte
9.OHA (HUN)
0 Sp
0 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2017/18

 

Ergebnisse

 

30.09.17, Villach - Zagreb

01.10.17, Zagreb - Graz

01.10.17, C/F/H II - Villach

Nächstes Heimpiel ÖSM
Spiel Flyer EWHL Wien
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ Budapest

 

So, 22 10 2017

13:00 Uhr

 

Eishalle Budapest

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. OHA (Hun)

 

Sa, 21 10 2017

12:55 Uhr

Eishalle Wien

 

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ Villach

 

Do, 26 10 2017

--:-- Uhr

Eishalle Villach

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders vs.Bozen

1:3 (0:1, 0:2, 1:0)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Linz

7:0 (2:0, 2:0, 3:0)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

redbull202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

Flyers

 

Highlanders verlieren gegen Flyers unglücklich 3:1

 

60 Minuten waren die Highlanders die Spielbestimmende Mannschaft, hatten viele gute Torchancen aber nicht das nötige Glück. Zu viele Ausfälle wichtiger Spielerinnen und ein Glückstor der Flyers brachten Neuberg eine unnötige Niederlage.

 

Es war nicht der Tag des Bundesligameisters - mit Julia Willenshofer und Jennifer Pesendorfer fehlten zwei Topspielerinnen. Zudem fehlte auch noch Katja Weiss, die in den letzten Spielen sehr gut spielte. Somit musste Chelsea Illchuk wieder in den Sturm und die junge Larissa Windhager rückte in die Verteidigung nach.

 

Das Spiel begann ganz nach dem Geschmack der Highlanders, sie übernahmen von Beginn an das Kommando und erarbeiteten sich gute Torchancen. Die Flyers kamen in der Anfangsphase nur selten vor das Tor der Highlanders. In der 13 min das wohl kurioseste Tor der Saison - ein Befreiungsschlag der Flyers durch Eva Enzenhofer an der Mittellinie, eine Highlanderin hat den Stock dazwischen, der Puck fliegt meterhoch in die Luft und senkt sich aus sicher 5 m Höhe hinter Bianca Feeberger ins Tor. Niemand in der Halle wusste was geschehen war - leider das 0:1! Die Highlanders ziemlich geschockt durch dieses Tor versuchten sofort wieder Gas zu geben. Eine Minute später leider bereits das 0:2 - wieder mit viel Glück, ein eher harmloser Schuss von Harriet Weegh wird von einem Schlittschuh einer Highlanderin vor dem Tor unglücklich abgefälscht. Somit stand es nach 14 min 2:0 für die Flyers ohne eine wirkliche Torchance gehabt zu haben. Die Highanders erfingen sich wieder und erzeugten wieder Druck auf das Tor der Wienerinnen. In der 19 min erstes Überzahlspiel für die Highlanders - es wurde gut kombiniert, die Scheibe kam zurück auf die blaue Linie, wo Chelsea Illchuk eine Granate genau ins Kreuzeck los ließ - ABER - kein Tor, die Schiedsrichter entschieden auf Torraumabseits einer Highlanderin. Somit ging es mit einem unglücklichem Rückstand in die erste Drittelpause.

 

Das zweite Drittel begann wie das erste - mit rollenden Angriffen der Highlanders, die Belohnung gabs in der 28 min - schöner Schuss von Sabrina Schlauer ins Kreuzeck - 1:2. Die Highlanders dominierten im zweiten Drittel nach belieben, Wien kam nur ganz selten zu Kontern, in denen vor allem Maria Herichova ihre große Klasse zeigte. Die Slowakin war die einzige Spielerin der Flyers die wirklich gefährlich war. In der 38 min war es auch sie, die bei einem Konter alleine vorm Tor auftauchte und die Scheibe irgendwie hinter die Linie brachte. Wieder ganz gegen den Spielverlauf - Torschussverhältnis im zweiten Drittel - 20:11 für die Highlanders!

 

Im dritten Drittelversuchten die Hihglanders zwar nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, kamen auch zu einigen wirklich guten Tormöglichkeiten, scheiterten jedoch entweder an der Torfrau oder am nötigen Glück. Die Flyers spielten im letzten Drittel auch sehr konzentriert und kamen ihrerseits einige male gefährlich vors Tor der Highlanders. Es blieb beim 1:3 - somit steht es in der Serie 1:0 für Wien!

 

0:1 in der Serie um Bronze! Es ist noch gar nichts passiert! Die Highlanders haben gesehen, dass sie mehr als nur mithalten können mit den Wienerinnen, das Torschussverhältnis von 49:32 und der Spielverlauf spiegeln sich im Ergebnis nicht wider. Wenn am nächsten Samstag die Mannschaft wieder komplett ist und keine weiteren kuriosen Tore fallen, sollte ein Erfolg gegen die Flyers möglich sein.