Website-Box CMS Login
2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders-14 knessHighlanders-14 knessBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2017/18
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.EHV Wien
16 Sp
42Pkte
2.KMH Budapest
16 Sp
41 Pkte
3.EVB Bozen
16 Sp
36 Pkte
4.Salzburg Eagles
16 Sp
27 Pkte
5.Almaty (KAZ)
16 Sp
24 Pkte
6.Bratislava
16 Sp
20 Pkte
7.
Hvidrove (DÄN)
16 Sp
19 Pkte
8.
Neuberg
16 Sp
5 Pkte
9.
Southern Stars
16 Sp
2 Pkte
... zur Gesamttabelle 2017/18
 
Ergebnisse ÖSM 2018
Spiel um Platz 3
(best of three)

 

Spiel 1: Neuberg - C/F/H II  9:0

Spiel 2: C/F/H II - Neuberg  0:4

 

 

DEBL 2017/18
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
KMH Budap. II
14 Sp
38 Pkte
2.OHA (Hun)
15 Sp
33 Pkte
3.Marilyn Budap.
14 Sp
26 Pkte
4.SPG Kitz/Kufst.
15 Sp
26 Pkte
5.High/C.F.
14 Sp
26 Pkte
6.Villach
14 Sp
19 Pkte
7.Gric Zagreb
11 Sp
15 Pkte
8.Devils Graz
15 Sp
4 Pkte
9.Icecats Linz
14 Sp
2 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2017/18

 

Ergebnisse

Nächstes Heimpiel ÖSM
KMH Budapest
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ ---

 

--, -- -- 2018

--:-- Uhr

 

Eishalle ---

 

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. ---

 

--, -- -- ----

--:-- Uhr

 

Eishalle ----

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ ---

 

--, -- -- ----

--:-- Uhr

Eishalle ---

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders vs. Southern Stars

4:1 (0:0, 0:0, 4:1)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Zagreb

8:2 (2:1, 4:0, 2:1)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

redbull202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

Highlanders_VillachEin Drittel temporeiches Eishockey reichte für Sieg gegen Villach

 

Stark ersatzgeschwächt gingen die Highlanders gegen ebenfalls nicht vollzählige Villacherinnen aufs Eis. Nach neun Minuten war die Partie entschieden. Danach kehrte weihnachtlicher Friede am Eis ein, es wurde nur noch das Nötigste getan.

 

Kate Wheeler und Chelsea Illchuk weilen bereits in Kanada und feiern mit ihren Familien das Weihnachtsfest. So mussten vermehrt die Youngsters aufs Eis. Das Spiel begann auch ganz nach dem Geschmack der Zuseher. Nach zwei Minuten übernahmen die Highlanderinnen das Kommando und machten binnen sechs Minuten alles klar. 4 min - Kelley Davies, 6 min - Julia Willenshofer, 8 min - abermals Kelley Davies und 9 min - Sabrina Schlauer! Somit stand es bereits nach neun Minuten 4:0 für die Highlanders. Villach in dieser Phase ohne den Funken einer Chance - das Tempo war einfach zu hoch für die Kärntnerinnen. Mit dem klaren Vorsprung im Rücken wurde nicht mehr mit vollem Nachdruck gespielt, Villach konnte aber trotzdem nichts entgegen setzen. Es dauert aber bis zur 18 min ehe das nächste Tor fiel. Ein schrecklicher Querpass einer Villacherin an der eigenen blauen Linie wurde von Evelyn Hochegger abgefangen, sie zog allein Richtung Tor und versenkte die Scheibe im Kreuzeck - 5:0. Kurz vor Drittelende eine schöne Aktion über drei Stationen und Kelley Davies traf zum dritten mal an diesem Abend. Zwischenstand nach einem Drittel 6:0!

 

Wer nun glaubte Villach wird abgeschossen, irrte bereits im zweiten Drittel. Plötzlich war das Tempo bei den Highlanderinnen herausen und es wurden nur mehr vereinzelnd zusammenhängende Aktionen gespielt. Einerseits eine Folge des klaren Spielstandes, anderersets wurde zu wenig eisgelaufen. Das langsame Tempo kam den Villacherinnen natürlich zugute, sie stellten sich recht gut auf die Highlanderinnen ein. Die wenigen Chancen wurden leider nicht genutzt. Mit etwas Glück hätten auch die Villacherinnen ein Tor erzielen können, Bianca Feeberger und Sandra "Joe" Gastgeber im letzten Drittel, im Tor der Highlanders hatten aber etwas dagegen und spielten an diesem Abend fehlerfrei.

 

Das dritte Drittel begann wie das zweite, kaum gute Aktionen auf beiden Seiten, Überzahlspiele waren als solche nicht zu erkennen, kaum Torschüsse und lustloses Eishockey. Gegen Ende des Spieles versuchten die Highlanderinnen wieder etwas mehr fürs Spiel zu tun - die Folge waren drei Tore in den letzten sechs Minuten durch Julia Willenshofer, Sabrina Schlauer und die erst zwölfjährige Theresa Johann, die wie schon in Villach auch diemal wieder traf. Somit stand es am Ende 9:0!

 

Der Jahresabschluss war damit gelungen, wenn gleich über weite Strecken des Spiels nicht die Leistung gezeigt wurde, die man sich erwarten durfte. Die Schwächephase sollte jedoch nicht überbewertet werden, da die rasche Vorentscheidung dazu verleitet hat, nicht mehr alles aus sich raus zu holen. Wir gratulieren unseren Spielerinnen auf alle Fälle für die bisher gezeigten tollen Leistungen in dieser Saison und wünschen ihnen und ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das Jahr 2013!