Website-Box CMS Login

Players

Highlanders-14 knessHighlanders-14 knessBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2018/19
Grunddurchgang
1.Sabres Wien
12 Sp
36 Pkte
2.KMH Budapest
10 Sp
30 Pkte
3.Almaty (KAZ)
14 Sp
29 Pkte
4.EVB Bozen
13 Sp
28 Pkte
5.Salzburg Eagles
12 Sp
21 Pkte
6.
Lakers Kärnten
14 Sp
12 Pkte
7.U25 Sel(HUN)13 Sp
9 Pkte
8.
Highlanders14 Sp
6 Pkte
9.
Laibach
13 Sp
3 Pkte
 
Bozen - Neuberg   8:1
 
27.01.19, KMH - Wien
27.01.19, Laibach - Salzburg
 
 

 

DEBL 2018/19
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
KMH Bud II
11Sp
33 Pkte
2.SPG Kitz/Kuf
11 Sp
25 Pkte
3.High/C.F.
12 Sp
17 Pkte
4.FTC Budapest
8 Sp
14 Pkte
5.MAC Budapest
10 Sp
14 Pkte
6.Devils Graz
10 Sp
11 Pkte
7.Icecats Linz
10 Sp
3 Pkte
8.Villach
8 Sp
3 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2018/19

 

Ergebnisse

 

27.01.19, MAC - Villach

27.01.19, Graz - FTC

30.01.19, FTC - MAC

01.02.19, MAC - KMH

02.02.19, Villach - FTC

03.02.19, Villach - Graz

03.02.19, Kitzbühel - Linz

Nächstes Heimpiel ÖSM
Almaty
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ Lakers

 

Sa, 16 02 2019

--:-- Uhr

 

Eishalle ---

 

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. Graz

 

So, 17 02 2019

--:-- Uhr

 

Eishalle Wien

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ ---

--, -- -- ----

--:-- Uhr

Eishalle ---

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders @ Bozen

1:8 (0:2, 1:2, 0:4)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Linz

3:1 (1:0, 1:1, 1:0)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

chelsea pic Kopie

Kanadierin mit österreichischen Wurzeln
#57 Chelsea ILLCHUK (CAN)


22 Jahre – aus Brandon, Manitoba, Canada – Stürmerin und jetzt Highlanderin! „Back to the roots“ – die Urgroßmutter kommt aus Österreich – was gibt es also schöneres als im Land seiner Vorfahren den Sport seines Herzens auszuüben! Chelsea Illchuk kam über Ringette zum Eishockey und spielte bereits mit Kelley Davies bei den Quinnipiac Bobcats in einem Team.

 

Chelsea wurde am 20 März 1990 in Branton geboren, sie begann relativ spät mit dem Eishockey. Sie spielte für ein Jahr im Tor eines Ringette Teams (Mannschaftssport am Eis mit etwas größerer Scheibe und Stock ohne Schaufel) und wechselte erst mit zehn Jahren auf Anregung ihrer Eltern in ein lokales Eishockeyteam.

Chelsea Illchuk

 

Sie wurde sehr früh in ihrer Karriere zu einer Führungsspielerin und übernahm sehr oft in ihren  Mannschaften die Verantwortung als Captain oder Assistant Captain. Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten, und so wurde sie beginnend mit 2003 in diverse „Allstar Teams“ gewählt. Einen ihren bisher größten Erfolge feierte sie 2007, als sie mit dem Team Manitoba bei den "Kanadischen Winterspielen" die Silbermedaille gewinnen konnte.

 

Seit 2008 stand sie für die Universität Quinnipiac am Eis. Bereits in der ersten Saison wurde sie zum „Rookie of the Year“ der Bobcats gewählt. In den folgenden Jahre war sie eine zuverlässige Stürmerin und wurde als eine von drei „Bobcats“ alle vier Saisonen in das „ECAC Hockey All-Academic Team“ gewählt.

 

Im ersten Halbjahr beendete sie nun ihr Psychologiestudium und geht für die nächsten Monate als Highlanderin auf Ahnenforschung - GOOD LUCK IN AUSTRIA!



Sponsor der Woche

header highlanders neu_blau



Social Media 

Raika_202x151
Skating the Dream_202x151
facebook (1)

 

instagram (2)
hockeynews_202x151ok

 



Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern