2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders- 17 schneebergerHighlanders- 17 schneebergerBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2016/17
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.Südtirol
14 Sp
36 Pkte
2.KM/H Budapest
14 Sp
33 Pkte
3.Bratislava
14 Sp
27 Pkte
4.Salzburg Eagles
14 Sp
25 Pkte
5.Almaty (KAZ)
14 Sp
21 Pkte
6.Sabres Wien
14 Sp
15 Pkte
7.
Highlanders
13 Sp
5 Pkte
8.
Southern Stars
13 Sp
3 Pkte
... zur Gesamttabelle 2016/17
 
Platzierungsrunde:
Stars - Neuberg   0:5 Strafver.
Stars - Wien   5:10
Neuberg - Wien   1:8
Wien - Neuberg   4:0
Neuberg - Stars   10:0
Wien - Almaty   5:1
Stars - Almaty   2:8
Almaty - Stars   2:1
Neuberg - Almaty   4:3
Almaty - Neuberg   3:0
Wien - Stars  5 :0 Strafver.
Almaty - Wien   1:4
 
Tabelle Platzierungsrunde
1. Sabres Wien       6 Sp   19 Pkte
2. Almaty                6 Sp   11 Pkte
3. Highlanders        6 Sp     9 Pkte
4. Southern Stars   6 Sp     0 Pkte

 

DEBL 2016/17
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
SPG Fly/High II
14 Sp
39 Pkte
2.KMH Budap. II
14 Sp
29 Pkte
3.SPG Kitz/Kufst.
14 Sp
29 Pkte
4.Icecats Linz
14 Sp
25 Pkte
5.Marilyn Budap.
14 Sp
17 Pkte
6.Gric Zagreb
14 Sp
13 Pkte
7.Villach
14 Sp
14 Pkte
8.Devils Graz
14 Sp
2 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2016/17

 

FINALTURNIER Kitzbühel

 

C/F/HighII - Linz   4:3 OT

KM/H - Kitzbühel   2:0

Platz 3: Linz - Kitzbühel   0:4

Finale: C/F/HighII - KM/HII  1:4

Nächstes Heimpiel ÖSM
%OE%ESM FINALTURNIER 17
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ ---

 

--, -- -- 2017

--:-- Uhr

 

Eishalle ................

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. ......

 

--, -- -- 2017

--:-- Uhr

Eishalle ----

 

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ ---

 

--, -- -- ----

--:-- Uhr

Eishalle ----

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders vs. Aiuslu Almaty

0:3 (0:0, 0:2, 0:1)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Linz

7:0 (2:0, 2:0, 3:0)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

redbull202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

AUT 9 : 0 SVK


Nach Wunsch lief das Eröffnungsspiel unserer 1994-Mädls bei den YOG in Innsbruck. Gegen sehr schwache Slovakinnen war von Anfang an klar, wer hier gewinnen wird. Es ist zwar sehr erfreulich, dass unsere Mädls so hoch gewonnen haben, trotzdem muss man hinterfragen, ob es Sinn macht mit nur einem Jahrgang ein solches Turnier zu veranstalten. Nicht nur Österreich hat zu wenige gute Spielerinnen aus einem Jahrgang. Wenn es eng her geht in einem Spiel bekommen einige “schwächere” Spielerinnen nur beim Aufwärmen Eiskontakt. Bei Olympia sollten die besten Spielerinnen spielen können - und die Jugend beschränkt sich nicht nur auf einen Jahrgang. Sehr deutlich zeigte sich das beim Spiel SWE vs GER (11:0) - bei der WM vor einer Woche spielten die beiden Teams um die Bronzemedaille. Nach zwei Drittel stand es dort 1:1 und erst im letzten Drittel setzten sich die Schweden knapp durch. Der Werbeeffekt fürs Dameneishockey wäre sicher höher, würden richtige U18 Nationalteams antreten können.

 

Es wurde von  der ersten Sekunde weg Druck gemacht, und man versuchte mit den stärksten Spielerinnen schon frühzeitig alles klar zu machen. Nach 4 min bereits die erste Strafe gegen die Slowakei. Diese Chance ließ sich Julia Willenshofer nicht entgehen, und machte nach Pass von Viktoria Hummel das 1:0. Bereits in der 9 min das 2:0 durch Tamara Grascher nach Zuspiel von Julia Frick. Das gesamte erste Drittel wurde dominiert, es gelangen jedoch keine weiteren Tore - der Slowakei gelang kein einziger Torschuss im ersten Drittel.

Im zweiten Drittel konnten die Österreicherinnen ihre Überlegenheit in mehr Tore umsetzen. So stand es zu Drittelende bereits 7:0 durch weitere Tore von Anna Meixner (Sabres Wien), Julia Frick, Tamara Grascher, Alexandra Gürtler, Paulina Polczik. Auf Highlander Seite konnte ein weiterer Assist durch Julia Willenshofer an Land gezogen werden. Slowakei: 1 Torschuss - Österreich hatte nach 30 min bereits 31 Torschüsse zu verbuchen.

Zu Beginn des dritten Drittels wieder zwei Strafminuten gegen die Slowakei. Österreich nutzt die Chance gnadenlos zum 8:0, Torschütze zum zweiten mal Julia Frick nach Pass von Anna Meixner. 38 min - Tor Nr. 2 für unsere Julia Willenshofer nach Pass von Victoria Hummel. In der Schlussphase noch eine Strafe gegen Österreich wegen zu vielen Spielerinnen am Eis - die Slowakei kann die Überzahlsituation nicht nutzen. Es blieb beim 9:0.

Fazit: Klare Angelegenheit für Österreich. Torschussverhältnis 44:3 - wobei die slowakische Torfrau Glanzdaten zeigte und eine höhere Niederlage verhinderte.

 

Tore: Willenshofer (2), Meixner, Gürtler, Grascher (2), Frick (2), Polczik