Website-Box CMS Login

Players

Highlanders-14 knessHighlanders-14 knessBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2018/19
Grunddurchgang
1.Sabres Wien
12 Sp
36 Pkte
2.KMH Budapest
10 Sp
30 Pkte
3.Almaty (KAZ)
14 Sp
29 Pkte
4.EVB Bozen
13 Sp
28 Pkte
5.Salzburg Eagles
12 Sp
21 Pkte
6.
Lakers Kärnten
14 Sp
12 Pkte
7.U25 Sel(HUN)13 Sp
9 Pkte
8.
Highlanders14 Sp
6 Pkte
9.
Laibach
13 Sp
3 Pkte
 
Bozen - Neuberg   8:1
 
27.01.19, KMH - Wien
27.01.19, Laibach - Salzburg
 
 

 

DEBL 2018/19
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
KMH Bud II
11Sp
33 Pkte
2.SPG Kitz/Kuf
11 Sp
25 Pkte
3.High/C.F.
12 Sp
17 Pkte
4.FTC Budapest
8 Sp
14 Pkte
5.MAC Budapest
10 Sp
14 Pkte
6.Devils Graz
10 Sp
11 Pkte
7.Icecats Linz
10 Sp
3 Pkte
8.Villach
8 Sp
3 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2018/19

 

Ergebnisse

 

27.01.19, MAC - Villach

27.01.19, Graz - FTC

30.01.19, FTC - MAC

01.02.19, MAC - KMH

02.02.19, Villach - FTC

03.02.19, Villach - Graz

03.02.19, Kitzbühel - Linz

Nächstes Heimpiel ÖSM
Almaty
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ Lakers

 

Sa, 16 02 2019

--:-- Uhr

 

Eishalle ---

 

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. Graz

 

So, 17 02 2019

--:-- Uhr

 

Eishalle Wien

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ ---

--, -- -- ----

--:-- Uhr

Eishalle ---

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders @ Bozen

1:8 (0:2, 1:2, 0:4)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Linz

3:1 (1:0, 1:1, 1:0)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

Triglav 1 : 4 NBH


triglavauswWir gingen auch in diesem Spiel ersatzgeschwächt aufs Eis. Die Mannschaft musste ohne Topscorerin Julia Willenshofer und Bianca Tendl nach Slowenien reisen, da beide krank waren. Weiters waren einige Spielerinnen gesundheitlich noch immer stark angeschlagen, konnten aber zumindest aufs Eis gehen. Man merkte von Beginn an, dass es ein hartes Stück Arbeit werden würde, um hier zu gewinnen. Triglav spielte gewohnt körperbetont und war ständig gefährlich. Im letzten Drittel setzten sich die Highlanders aber souverän gegen unfair spielende Sloweninnen durch. Ein wichtiger Schritt Richtung Titelverteidigung.

 

Wie schon gegen Wien begannen wir mit zwei Verteidigungslinien und drei Sturmreihen. Guter Beginn unserer Mannschaft, die sich gleich im Drittel der Sloweninnen festsetzen konnte, aber auch gefährliche Gegenstösse der Sloweninnen in der Anfangsphase. Es entwickelte sich ein spannentes Spiel mit Vorteilen für die Highlanders. 3 min - erste Topchance, aber Sophie Hellerschmid vergab allein vor der Torfrau. Nach fünf Minuten endlich gute Lichtverhältnisse in der Halle. Triglav im Konter immer gefährlich. 7 min - erste Strafe gegen die Highlanders - Martina Kneß wegen Haken - eher kleinlich. Sehr gutes Unterzahlspiel unserer Mannschaft. Wer hatte hier Überzahl? Keine Torchance für Triglav. Ein sehr intensives Spiel auf beiden Seiten. 12 min - wieder ein guter Angriff mit einem guten Schuss von Kelley Davies. 15 min - Konter durch Jennifer Pesendorfer, die von hinten gefoult wurde - es gab aber nur 2 min wegen Beinstellen, aber keinen Penalty. Kein besonders gutes Überzahlspiel  - viele kleine Fehler im Aufbau. Das erste Drittel war eher kampfbetont mit wenigen Spielerischen Akzenten. 20 min - guter Schuss von Lisa Marchl von der blauen Linie, die Torfrau war jedoch am Posten und es ging mit 0:0 in die Pause.

Wieder guter Beginn unserer Mannschaft mit einer guten Chance für Jennifer Pesendorfer, die Torfrau war abermals am Posten, es gab jedoch 2 min gegen Triglav. Auch diesmal wieder unkonzentriertes Überzahlspiel mit wenigen, aber guten Chancen, die nicht genutzt wurden. 24 min - nächste Einschussgelegenheit - Ergebnis: kein Tor, aber 2 min gegen Triglav. Triglav spielte sehr hart auf den Körper. Erneut kein guter Spielaufbau im Powerplay - sogar 2 mal unerlaubter Weitschuss. Ein spannendes Spiel in dieser Phase - die Highlanders erhöhten den Druck. Powerplayartige Szenen vor dem Triglaver Tor, es wollte aber nicht gelingen. Die Torfrau wurde immer mehr zur Heldin bei den Sloweninnen. 36 min - ein Schuss von Clara Willenshofer ging nur um cm vorbei. 37 min - Kelley Davies spielte auf Jennifer Pesendorfer - Endstation Torfrau. 40 min - hoch gespielter Puck einer Slowenin, der vor der Verteidigerin aufsprang - und leider war dahinter eine Slowenin - es stand 0:1. Keine 10 sek später - aus fast unmöglichem Winkel fand Jennifer Pesendorfer eine Lücke und es stand 1:1. Ein enorm wichtiger Treffer für die Moral.

Blitzstart im dritten Drittel - nach 21 sek erhöhte Kelley Davis zum 2:1. Das Spiel wurde zum Krimi - Triglav nun sehr offensive orientiert. Es ergaben sich dadurch aber vermehrt Kontermöglichkeiten. 45 min - das harte Spiel der Sloweninnen brachte wieder mal zwei Strafminuten. nur 20 sek darauf folgte Bettina Angerer wegen Beinstellen. Die Sloweninnen wurden immer stärker und versuchten es mit Alleingängen aus dem eigenen Drittel. Die Defensivleistung der Highlanders war aber vorbildlich. Als die Strafe gegen Triglav ablief erzielte Jennifer Pesendorfer  in Unterzahl das 3:1. Triglav geknickt? Nein - sie kämpften weiter. 50 min - 2 min gegen Evi Hochegger. Kelley Davies zog allein aufs Tor, brachte die Scheibe aber nicht unter. Tolle Chancen in Unterzahl, Triglav konnte sich nur durch ein Foul befreien - 2 min wegen Haken. 55 min - Tooor und vermutlich die Entscheidung - Kelley Davies machte das 4:1. Triglav ein schlechter Verlierer - schweres Foul gegen Sabrina Schlauer (Stockstich) - 2 + 10 + 10 min. Nächste Strafe gegen Triglav - hoher Stock gegen den Kopf. Der Vorsprung wurde routiniert nach Hause gespielt. In der letzten Spielminute noch ein BIG SAVE von Katharina Schellnegger in einer 1:1 Situation.

 

Tore:Pesendorfer (2), Davies (2)



Sponsor der Woche

header highlanders neu_blau



Social Media 

Raika_202x151
Skating the Dream_202x151
facebook (1)

 

instagram (2)
hockeynews_202x151ok

 



Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern