Website-Box CMS Login

Players

Highlanders-14 knessHighlanders-14 knessBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2018/19
Grunddurchgang
1.Sabres Wien
12 Sp
36 Pkte
2.KMH Budapest
10 Sp
30 Pkte
3.Almaty (KAZ)
14 Sp
29 Pkte
4.EVB Bozen
13 Sp
28 Pkte
5.Salzburg Eagles
12 Sp
21 Pkte
6.
Lakers Kärnten
14 Sp
12 Pkte
7.U25 Sel(HUN)13 Sp
9 Pkte
8.
Highlanders14 Sp
6 Pkte
9.
Laibach
13 Sp
3 Pkte
 
Bozen - Neuberg   8:1
 
27.01.19, KMH - Wien
27.01.19, Laibach - Salzburg
 
 

 

DEBL 2018/19
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
KMH Bud II
11Sp
33 Pkte
2.SPG Kitz/Kuf
11 Sp
25 Pkte
3.High/C.F.
12 Sp
17 Pkte
4.FTC Budapest
8 Sp
14 Pkte
5.MAC Budapest
10 Sp
14 Pkte
6.Devils Graz
10 Sp
11 Pkte
7.Icecats Linz
10 Sp
3 Pkte
8.Villach
8 Sp
3 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2018/19

 

Ergebnisse

 

27.01.19, MAC - Villach

27.01.19, Graz - FTC

30.01.19, FTC - MAC

01.02.19, MAC - KMH

02.02.19, Villach - FTC

03.02.19, Villach - Graz

03.02.19, Kitzbühel - Linz

Nächstes Heimpiel ÖSM
Almaty
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ Lakers

 

Sa, 16 02 2019

--:-- Uhr

 

Eishalle ---

 

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. Graz

 

So, 17 02 2019

--:-- Uhr

 

Eishalle Wien

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ ---

--, -- -- ----

--:-- Uhr

Eishalle ---

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders @ Bozen

1:8 (0:2, 1:2, 0:4)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Linz

3:1 (1:0, 1:1, 1:0)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

AUT 2 : 1 JPN n.P.


Im Spiel gegen Japan ging es bereits im direktem Duell um eine Medaille. Mit einem knappen Sieg nach Penaltyschießen hat man nun sehr gute Karten auf Edelmetall. Die Farbe ist ungewiss, aus eigener Kraft kann man mit einem Sieg gegen Norwegen “nur” Silber gewinnen, außer Norwegen oder Großbritannien leisten Schützenhilfe. Wie knapp es ist, zeigt aber die Tatsache, dass bei einer Niederlage gegen Norwegen wohl nur der vierte Platz übrig bleiben würde. Hoffen wir das Beste. Im letzten Spiel wird es vor allem darauf ankommen, weniger Strafen zu bekommen als in diesem Spiel, wodurch man sich das Leben selbst schwer machte.

 

Kein guter Start der österreichischen Mannschaft, bereits in der 3 min das 0:1 für Japan. 6 min - zwei Strafminuten gegen Anna Meixner wegen Beinstellen. Wir kamen gut über die Unterzahlsituation, doch bereits in der 10 min die nächste Strafe gegen Ines Kropf, wieder wegen Beinstellen. Keine weiteren Treffer im ersten Drittel - Japan leicht überlegen und mit mehr Torschüssen (8:11).

In der 25 min die erste Strafe gegen Japan wegen Beinstellen. Auch wir konnten die Überzahlsituation nicht nutzen, es blieb weiterhin beim knappen Rückstand. In der 30 min musste Julia Willenshofer wegen Haken für zwei Minuten in die Kühlbox. Es ging weiter munter hin und her mit Überzahl und Unterzahlspielen. 33 min 2 Minuten gegen Japan wegen Haken. Keine Mannschaft konnte aus den Überzahlspielen einen Vorteil erzielen. 7 sek vor Drittelschluss - die nächste Highlanderin auf der Strafbank - Martina Kneß wegen Haken. Das Zweite Drittel stand klar im Zeichen der Japanerinnen, die mit 17:8 Schüssen im Vorteil waren.

Es ging für fast 2 min in Unterzahl los im Schlussdrittel - ohne Gegentreffer. Kaum wieder ausgeglichen gelang Sophia Volgger nach Pass von Tamara Grascher der umjubelte Ausgleich zum 1:1. Es dauerte bis zur 53 min ehe Ines Kropf zum zweiten mal wegen Beinstellen auf die Strafbank musste, und kurz nachdem Österreich wieder komplett war führte ein Wechselfehler (6 Spielerinnen am Eis) zur nächsten Strafe gegen Österreich. 40 sek später musste zum Glück eine Japanerin auf die Bank, wegen Halten des generischen Stocks. Unser Team konnte auch diese Überzahl nicht nutzen und so ging es mit dem 1:1 in die Overtime.

Vier gegen vier ging es weiter, 90 sek vor dem Ende musste Julia Willenshofer wegen Body Check auf die Strafbank, somit fehlte sie als möglicher Schütze fürs Penaltyschießen. Japan konnte die letzte Überzahl nicht nutzen und so musste das Penaltyschießen entscheiden.

Den ersten Penalty für Österreich schoss Anna Meixner - sie scheiterte aber an der japanischen Torfrau. Paula Marchhart im Tor der Österreicherinnen konnte durch die Japanerin ebenfalls nicht überwunden werden. Viktoria Hummel scorte zur Führung für Österreich, Sophia Volgger traf zwar ebenfalls nicht, unsere Torfrau ließ jedoch kein Tor zu und so jubelte unser Team über ein 2:1, das weiter alle Hoffnung offen lässt.

 

Tore: Volgger



Sponsor der Woche

header highlanders neu_blau



Social Media 

Raika_202x151
Skating the Dream_202x151
facebook (1)

 

instagram (2)
hockeynews_202x151ok

 



Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern