Website-Box CMS Login
2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders- 17 schneebergerHighlanders- 17 schneebergerBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2017/18
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.KM/H Budapest
12 Sp
32 Pkte
2.EVB Bozen
12 Sp
30 Pkte
3.Sabres Wien
10 Sp
26 Pkte
4.Almaty (KAZ)
16 Sp
24 Pkte
5.Salzburg Eagles
13 Sp
24 Pkte
6.Bratislava
12 Sp
13 Pkte
7.
Hvidrove (DÄN)
10 Sp
12 Pkte
8.
Southern Stars
13 Sp
2 Pkte
9.
Neuberg
11 Sp
2 Pkte
... zur Gesamttabelle 2017/18
 
Ergebnisse:
20.01.17, Wien - Budapest
20.01.17, Stars - Bratislava
20.01.17, Neuberg - Hvidrove
21.01.17, Hvidrove - Neuberg
 
Bratislava - Hvidrove   3:2
Wien - Almaty   5:1
Stars - Budapest   0:8
Neuberg - Almaty   2:5
Almaty - Neuberg   3:2 OT

 

DEBL 2017/18
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
KMH Budap. II
10 Sp
26 Pkte
2.OHA (Hun)
10 Sp
21 Pkte
3.Marilyn Budap.
10 Sp
20 Pkte
4.SPG Kitz/Kufst.
11 Sp
16 Pkte
5.High/C.F.
9 Sp
15 Pkte
6.Villach
9 Sp
13 Pkte
7.Gric Zagreb
6 Sp
12 Pkte
8.Icecats Linz
9 Sp
2 Pkte
9.Devils Graz
10 Sp
1 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2017/18

 

Ergebnisse

 

20.01.18, Marilyn - OHA

21.01.18, Linz - Graz

21.01.18, Zagreb - KMH II

 

OHA - C/F/H   5:2

OHA - Marilyn   4:1
Nächstes Heimpiel ÖSM
Hvidovre
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ ---------

 

--, -- -- ----

--:-- Uhr

 

Eishalle ---

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. Linz

 

Sa, 10 02 2018

14:15 Uhr

 

Eishalle Kapfenberg

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ Zagreb

 

Sa, 27 01 2018

--:-- Uhr

Eishalle Zagreb

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders vs. Almaty (KAZ)

2:3 OT (0:1, 2:1, 0:0, 0:1)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II @ OHA

2:5 (0:1, 1:2, 0:2)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

redbull202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

Sie fährt zu den olympischen Spielen: Nationalteamspielerin Julia Willenshofer im Hockey News - Interview


julia-willens-1-150x150Die gebürtige Kapfenbergerin Julia Willenshofer , die in der DEBL für die Neuberg Highlanders auf Torejagd geht, stand HN in einem Interview Rede und Antwort. Dabei spricht sie über ihre Anfänge, die DEBL und auch über die Einberufung in das österreichische Nationalteam bzw. über die Olympischen Spiele in Innsbruck.

 

Julia Willenshofer hat das Eishockey sozusagen im Blut, Vater ist kein geringerer als Werner Kerth. Der mittlerweile 45-Jährige war das Aushängeschild in Kapfenberg, spielte auch bei Topklubs wie den KAC,WEV oder EC Graz. Insgesamt brachte es der Routinier auf 659 Bundesligaspiele (263 Tore und 462 Assist) und war natürlich auch eine Größe im österreichischen Nationalteam. Da verwundert es wenig, dass der Vater doch eine wesentliche Rolle bei der Entscheidung für Eishockey bei der Tochter gespielt hat.“Mein Vater spielte eine große Rolle bei meiner Entscheidung für diesen Sport. Mit 3 Jahren war ich das erste Mal bei einem Match dabei und feuerte meinen Vater an. Dieser schnelle Sport hat mich sofort in seinen Bann gezogen“, erzählt Julia, die zurzeit mit dem U18 Nationalteam unterwegs ist.

Außerdem ist sie auch bei den Neuberg Highlanders engagiert, die zurzeit die Tabelle in der DEBL anführen. Die Dominanz der Highlanders erklärt sie so:“Unser guter Zusammenhalt am Eis aber auch außerhalb der Eishalle zeigt, dass wir ein unschlagbares Team sind. Wir stehen 4 x in der Woche am Eis und trainieren hart aber haben immer viel Spaß dabei.“ Die interne Torschützenliste führt Willenshofer mit 9 Treffern und 13 Assist an, doch sie will mehr.“Zufrieden bin ich mit mir nie. Ich weiß, ich kann noch viel mehr an mir arbeiten um besser zu werde. Jedoch diese Statistik macht mich glücklich und stolz.“

Das Damen-Eishockey steht immer noch im Schatten der Männer, langsam erfährt es aber doch auch an mehr Interesse. „Dameneishockey ist verglichen mit dem Herreneishockey in Österreich, noch eine sehr junge Sportart. Das Dameneishockey hat sich in den letzten Jahren taktisch und spielerisch sehr entwickelt. Das hängt auch damit zusammen, dass es jetzt erst Spielerinnen gibt, die Eishockey von klein auf gelernt haben. Ich denke Dameneishockey wird in Zukunft noch weiterentwickeln und weiter an Attraktivität gewinnen.“

Aktuell ist Julia Willenshofer auch ins Nationalteam einberufen, was sie natürlich stolz macht.“Für das eigene Land zu spielen, ist für mich jedes Mal eine große Ehre. Nicht jeder bekommt die Chance sein Land sportlich bei einer Weltmeisterschaft oder bei einer Olympiade zu vertreten. Darum ist es für mich etwas ganz Besonderes.“

Mitte Jänner geht es ab zu den Olympischen Spielen nach Innsbruck, eine Medaille ist das Ziel. „Wir haben ein starkes, solides Team und wir sind davon überzeugt, dass wir eine Olympische Medaille holen werden. Wir sind ein eingespieltes Team, das seit 3 – 4 Jahren zusammenspielt und die U 18 Weltmeisterschaft in Norwegen von 29.12. – 4.1 ist die beste Vorbereitung für die Jugend Olympiade.“

Auf die Frage wer ihr Vorbild ist, kam eine klare Antwort.“Für mich gibt es nur ein Vorbild und das ist mein Papa. Ich denke ich kann noch so viel von ihm lernen, um noch besser zu werden.“

 

Für Hockey-News: Benjamin Grundauer (Foto: Neuberg Highlanders)