2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders- 17 schneebergerHighlanders- 17 schneebergerBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2017/18
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.Bozen
9 Sp
23 Pkte
2.KM/H Budapest
7 Sp
17 Pkte
3.Sabres Wien
6 Sp
14 Pkte
4.Salzburg Eagles
8 Sp
14 Pkte
5.Almaty (KAZ)
6 Sp
10 Pkte
6.
Hvidrove (DÄN)
8 Sp
6 Pkte
7.Bratislava
5 Sp
6 Pkte
8.
Southern Stars
10 Sp
2 Pkte
9.
Neuberg
5 Sp
1 Pkte
... zur Gesamttabelle 2017/18
 
Ergebnisse:
Budapest - Bratislava   5:6
Wien - Stars   19:0
Salzburg - Südtirol   2:4
Salzburg - Neuberg   8:2
 
18.11.17, Stars - Salzburg
18.11.17, Sürdtirol - Bratislava
19.11.17, Salzburg - Bratislava
19.11.17, Wien - Neuberg

 

DEBL 2017/18
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
KMH Budap. II
3 Sp
8 Pkte
2.OHA (Hun)
3 Sp
7 Pkte
3.High/C.F.
4 Sp
6 Pkte
4.Gric Zagreb
2 Sp
3 Pkte
5.SPG Kitz/Kufst.
2 Sp
3 Pkte
6.Marilyn Budap.
2 Sp
3 Pkte
7.Villach
2 Sp
3 Pkte
8.Icecats Linz
1 Sp
0 Pkte
9.Devils Graz
3 Sp
0 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2017/18

 

Ergebnisse

 

01.11.17, KMH - Marilyn

01.10.17, Linz - Villach

04.11.17, OHA - C/F/H

04.11.17, Marilyn - Kitzbühel

04.11.17, Linz - Zagreb

05.11.17, KMH - KItzbühel

Nächstes Heimpiel ÖSM
Salzburg
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ Wien

 

So, 19 11 2017

16:55 Uhr

 

Eishalle Kagran

Halle 3

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. Graz

 

So, 19 11 2017

16:30 Uhr

Eishalle Kapfenberg

 

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ OHA

 

Sa, 04 11 2017

--:-- Uhr

Eishalle Budapest

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders vs. Wien

2:8 (1:3, 0:4, 1:1)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II @ VIllach

0:2 (0:1, 0:0, 0:1)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

redbull202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

NBH - Laflèche 4:6 (0:0, 0:3, 4:3)


laflecheNachdem sich das kanadische Team von der Anreise aus Deutschland verspätete (Buskontrolle), begann das Spiel um ca. eine Stunde verspätet. Da auf Highlander Seite einige Spielerinnen der ersten Mannschaft verhindert waren, wurde mit Clara Schuecker, Harriet Weegh und Marieve Provost Verstärkung von den Vienna Flyers geholt, um gegen das starke kanadische Team einigermaßen bestehen zu können. Zusätzlich kamen einige ganz junge Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Man merkte bereits beim Aufwärmen was auf die Highlanders zukommen wird - körperlich eine Macht, eisläuferisch und schusstechnisch sehr sehr gut! Im ersten Drittel waren die Highlanders die aktivere und auch bessere Mannschaft. Das zweite Drittel war ziemlich ausgeglichen, die Highlanders hatten die besten Möglichkeiten - Lafléche machte aber die Tore. Ein ausgeglichenes letztes Drittel brachte einen Teilerfolg der Highlanders mit einem 4:3 Drittelergebnis.

Mit einem kleinen Gastgeschenk begrüßten unsere Gäste jede Spielerin, wohl das letzte Geschenk in diesem Spiel. Guter Start der Highlanders, die gleich zwei hochkarätige Chancen vorfanden. Die Highlanders hielten sich beachtlich zu Beginn der Partie, sie waren die aktivere und auch bessere Mannschaft. Die 4 min hatte es in sich, Stangenschuss der Kanadierinnen und im Gegenzug Stangenschuss der Highlanders. 8 min - guter Angriff der Highlanders Jennifer Pesendorfer schoss aber zu zentral - kein Problem für die Torfrau. Es war ein gutes schnelles Spiel ohne erkennbare Vorteile für eine Mannschaft. 11 min - Kelley Davies versuchte es alleine und wurde durch eine Kanadierin zu Boden gebracht - 2 Strafminuten. Tolles Powerplay mit super Chancen - Lafléche unter Dauerbeschuss. Die Kanadierinnen kamen in dieser Phase kaum ins Angriffsdrittel. 17 min - Massenandrang vor  dem kanadischen Tor, der Puck wollte aber nicht rein. Die letzte Spielminute stand klar im Zeichen der Kanadierinnen, die mehr Chancen in dieser Minute hatten als im restlichen Drittel. Super Leistung der Highlanders im ersten Drittel, die kanadische Torfrau war viel mehr beschäftigt als unsere Katharina Schellnegger, nur bei der Chancenverwertung happerte es noch.

Wieder ein starker Beginn der Highlanders im zweiten Drittel mit mehreren hochkarätigen Chancen. Viele gute Chancen wurden nicht verwertet, die Kanadierinnen nutzten ihre erste Torchance im zweiten Drittel 1:0 nach 26 Minuten. Im Gegenzug vergaben die gelb-blauen die nächste Topchance und aus dem Konter fiel das 2:0 - der Spielverlauf war auf den Kopf gestellt. Die Highlanders kurzfristig geschockt - Lafléche schoss aus allen Rohren, aber nach 28 min erfingen sich die Highlanders wieder und kamen selbst zu sehr guten Chancen. 30 min - die Verteidigung der Highlanders war total offen, eine Kanadierin kam rechts durch und es stand 3:0. Die gefährlichen Angriffe der Ladies aus Übersee mehrten sich zunehmend. 34 min - Jennifer Pesendorfer zog allein aufs Tor, konnte die Torfrau aber nicht überlisten. Eine Minute später das gleiche Spiel, diesmal war es Kelley Davies, auch sie brachte die Scheibe nicht unter. 36 min - erste Strafe gegen die Highlanders, zwei MInuten für  Marieve Provost wegen übertriebener Härte. Gutes Unterzahlspiel der Highlanders, die keine Chance zuließen. Die Torfrau wurde langsam aber sicher zur Heldin der Kanadierinnen. Sie hielt alles was auf sie zukam - unglaublich.

Lafléche begann stark im letzten Drittel und hatte die erste Topchance - Katharina Schellnegger war aber zweimal am Posten. Diesmal lief es umgekehrt - das Tor machten die Highlanders. Kelley Davies mit einem hohen Bogenschuss außerhalb des Angriffsdrittels, bei dem die gute Torfrau nicht sehr gut aussah - 1:3. Sie machte ihren Fehler aber eine Minute später wieder gut als sie mit der Stockhand den Puck aus dem Kreuzeck holte. 48 min - schneller Konter einer Kanadierin, sie zog allein aufs Tor und netzte ins Kreuzeck - 1:4. 52 min - ein guter Angriff der Highlanders  - Jennifer Pesendorfer spielte auf Kelley Davies, die die Torfrau einmal ins Leere fahren ließ und unbehindert zum 2:4 einschoss. Weiter gings mit besten Chancen für die Highlanders, die aber alle von der Torfrau zu nichte gemacht wurden. 53 min - Angriff der Highlanders über links und Marieve Provost schoss  tief ins kurze Eck - 3:4. in der 54 min - Torfrauwechsel bei den Highlanders - Sandra “Joe” Gastgeber kam ins Tor und musste leider gleich beim ersten Schuss hinter sich greifen - 3:5. 55 min - nach einigen guten Schüssen der Highlanders ein schneller Gegenstoss über links - hoch ins Kreuzeck 3:6. Pech in der 56 min - knallharter Stangenschuss durch Harriet Weegh. 57 min - gute Abwehr durch die Torfrau der Highlanders bei einem harten Schuss. 59 min - Stockschlag, zwei Strafminuten gegen Lafléche. Die Highlanders nutzten die Überzahlsituation, zweites Tor durch Marieve Provost nach Pass von Julia Willenshofer.

 

Tore: Davies (2), Provost (2)