2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders- 17 schneebergerHighlanders- 17 schneebergerBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2017/18
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.Bozen
9 Sp
23 Pkte
2.KM/H Budapest
7 Sp
17 Pkte
3.Sabres Wien
6 Sp
14 Pkte
4.Salzburg Eagles
8 Sp
14 Pkte
5.Almaty (KAZ)
6 Sp
10 Pkte
6.
Hvidrove (DÄN)
8 Sp
6 Pkte
7.Bratislava
5 Sp
6 Pkte
8.
Southern Stars
10 Sp
2 Pkte
9.
Neuberg
5 Sp
1 Pkte
... zur Gesamttabelle 2017/18
 
Ergebnisse:
Budapest - Bratislava   5:6
Wien - Stars   19:0
Salzburg - Südtirol   2:4
Salzburg - Neuberg   8:2
 
18.11.17, Stars - Salzburg
18.11.17, Sürdtirol - Bratislava
19.11.17, Salzburg - Bratislava
19.11.17, Wien - Neuberg

 

DEBL 2017/18
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
KMH Budap. II
3 Sp
8 Pkte
2.OHA (Hun)
3 Sp
7 Pkte
3.High/C.F.
4 Sp
6 Pkte
4.Gric Zagreb
2 Sp
3 Pkte
5.SPG Kitz/Kufst.
2 Sp
3 Pkte
6.Marilyn Budap.
2 Sp
3 Pkte
7.Villach
2 Sp
3 Pkte
8.Icecats Linz
1 Sp
0 Pkte
9.Devils Graz
3 Sp
0 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2017/18

 

Ergebnisse

 

01.11.17, KMH - Marilyn

01.10.17, Linz - Villach

04.11.17, OHA - C/F/H

04.11.17, Marilyn - Kitzbühel

04.11.17, Linz - Zagreb

05.11.17, KMH - KItzbühel

Nächstes Heimpiel ÖSM
Salzburg
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ Wien

 

So, 19 11 2017

16:55 Uhr

 

Eishalle Kagran

Halle 3

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. Graz

 

So, 19 11 2017

16:30 Uhr

Eishalle Kapfenberg

 

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ OHA

 

Sa, 04 11 2017

--:-- Uhr

Eishalle Budapest

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders vs. Wien

2:8 (1:3, 0:4, 1:1)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II @ VIllach

0:2 (0:1, 0:0, 0:1)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

redbull202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

AUT 5 : 2 GER


deutschlandyogvrEin klarer Sieg gegen Deutschland, obwohl diese ein klares Übergewicht bei den Torschüssen  (31:20) hatten. Man wusste bereits vor dem Turnier, dass Deutschland im Jahrgang 1994 Torhüterprobleme hatte. Eine Fangquote von nur 75% bestätigte das sehr deutlich. Mit diesem Ergebnis, kann man auf alle Fälle mit dem Finaleinzug spekulieren. Ein Sieg gegen Schweden wäre nach den bisherigen Turnierergebnissen mehr als eine Sensation - wir lassen uns aber gerne überraschen.

 

Sehr guter Beginn des österreichischen Teams, bereits in der 7 min erzielte Victoria Hummel nach Pass unserer Julia Willenshofer die 1:0 Führung. Man merkte von Beginn an, dass es diesmal um vieles schwerer werden würde als in den ersten beiden Spielen. Die Deutschen schlugen auch sofort zurück und erzielten in der 9 min den Ausgleichstreffer. 10 min - die erste Strafe gegen Österreich, Luisa Steiner musste für 2 min wegen Behinderung auf die Bank. Deutschland hatte zwar ein Übergewicht bei den Torschüssen, es war jedoch wieder einmal Julia Willenshofer, die in dieser Phase mit einem Shorthander das 2:1 erzielte. Der Pass kam von Anna Meixner (Sabres Wien). Kurz vor Drittelende musste Anna Meixner wegen Bodycheck auf die Strafbank, diesmal dauerte es nur acht Sekunden bis die Deutschen den Vorteil zum 2:2 ausnützten.

Wieder ein guter Start ins Drittel, 16 min und es stand nach einem Tor von Tamara Grascher 3:2, der Pass kam von Anna Meixner. Deutschland drückte auf den Ausgleich, die österreichische Verteidigung konnte die knappe Führung jedoch halten. Mit 21:10 Torschüssen war Deutschland nach zwei Drittel des Spieles klar überlegen. Eine Torfrau mit nur 70% Saves ermöglichte aber eine österreichische Führung.

Wie schon gewohnt ein Blitzstart ins Drittel und nach nur einer Minute machte Julia Willenshofer nach Pass von Julia Frick das 4:2. Jeder Schuss ein Treffer - mit dem Motto gings weiter! 34 min - 5:2 durch Victoria Hummel nach Pass von Tamara Grascher. 5 Tore bei 13 Schüssen? 1994 - kein guter Jahrgang bei Torfrauen in Deutschland? Österreich mit viel Selbstvertrauen durch die klare Führung ab diesem Zeitpunkt auch mit vielen Offensivaktionen. Die Torschussüberlegenheit der Deutschen war in dieser Phase nicht mehr gegeben. In der 42 min noch ein Time Out bei Österreich. Eine Minute später 2 Strafminuten gegen Deutschland wegen Behinderung.

 

Tore: Hummel (2), Willenshofer (2), Grascher