2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders- 17 schneebergerHighlanders- 17 schneebergerBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2016/17
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.Südtirol
14 Sp
36 Pkte
2.KM/H Budapest
14 Sp
33 Pkte
3.Bratislava
14 Sp
27 Pkte
4.Salzburg Eagles
14 Sp
25 Pkte
5.Almaty (KAZ)
14 Sp
21 Pkte
6.Sabres Wien
14 Sp
15 Pkte
7.
Highlanders
13 Sp
5 Pkte
8.
Southern Stars
13 Sp
3 Pkte
... zur Gesamttabelle 2016/17
 
Platzierungsrunde:
Stars - Neuberg   0:5 Strafver.
Stars - Wien   5:10
Neuberg - Wien   1:8
Wien - Neuberg   4:0
Neuberg - Stars   10:0
Wien - Almaty   5:1
Stars - Almaty   2:8
Almaty - Stars   2:1
Neuberg - Almaty   4:3
Almaty - Neuberg   3:0
Wien - Stars  5 :0 Strafver.
Almaty - Wien   1:4
 
Tabelle Platzierungsrunde
1. Sabres Wien       6 Sp   19 Pkte
2. Almaty                6 Sp   11 Pkte
3. Highlanders        6 Sp     9 Pkte
4. Southern Stars   6 Sp     0 Pkte

 

DEBL 2016/17
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
SPG Fly/High II
14 Sp
39 Pkte
2.KMH Budap. II
14 Sp
29 Pkte
3.SPG Kitz/Kufst.
14 Sp
29 Pkte
4.Icecats Linz
14 Sp
25 Pkte
5.Marilyn Budap.
14 Sp
17 Pkte
6.Gric Zagreb
14 Sp
13 Pkte
7.Villach
14 Sp
14 Pkte
8.Devils Graz
14 Sp
2 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2016/17

 

FINALTURNIER Kitzbühel

 

C/F/HighII - Linz   4:3 OT

KM/H - Kitzbühel   2:0

Platz 3: Linz - Kitzbühel   0:4

Finale: C/F/HighII - KM/HII  1:4

Nächstes Heimpiel ÖSM
%OE%ESM FINALTURNIER 17
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ ---

 

--, -- -- 2017

--:-- Uhr

 

Eishalle ................

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. ......

 

--, -- -- 2017

--:-- Uhr

Eishalle ----

 

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ ---

 

--, -- -- ----

--:-- Uhr

Eishalle ----

 

Letztes Ergebnis ÖSM

Highlanders vs. SPG C/F/HighII

10:1 (3:0, 3:1, 4:0)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Linz

7:0 (2:0, 2:0, 3:0)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

redbull202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

AUT 3 : 4 HUN


wmhunGegen erwartet starke Ungarinnen setzte es im ersten Spiel dieser WM eine knappe Niederlage. Im Kampf um die Medaillen ist aber trotz dieser Niederlage noch alles möglich. Sehr erfreulich war die Tatsache, dass Martina Kneß von unseren Neuberg Highlanders zur besten österreichischen Spielerin gewählt wurde. Japan konnte sich gegen Großbritannien ebenfalls nur knapp mit 2:1 durchsetzen. Im Abendspiel deklasiert Veranstalter Norwegen die Slowakei mit 7:2.

 

Das ersten Drittel war von den Torschüssen her mit 7:6 für die Ungarinnen sehr ausgeglichen. In der 15 min die ersten zwei Strafminuten gegen Ungarn. Nach genau 70 sek Überzahl ebenfalls zwei Strafminuten gegen Martina Kneß wegen Beinstellens. Die Ungarinnen nützen die Überzahl und gingen in der 18 min mit 1:0 in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Kein guter Beginn im zweiten Drittel, bereits nach 53 sek schlug es zum zweiten mal im österreichischen Tor ein - 0:2. In der Folge zweimal Überzahl für unser Team - beim zweiten Versuch konnte Tamara Grascher nach einem Pass von Anna Meixner in der 27 min auf 1:2 verkürzen. Der Schwung des Tores wurde sofort mitgenommen und genau 60 Sek nach dem Anschlusstreffer erzielte Monika Vlcek nach Pass von unserer Julia Willenshofer den Ausgleich zum 2:2. Es ging weiter Schlag auf Schlag - in der 30 min waren es wiederum die Ungarinnen die vorlegten und mit 3:2 in Führung gingen. In der 39 min erneut Schwächung der österreichischen Mannschaft, nachdem Ines Kropf wegen Bodychecks auf die Strafbank musste. Zum Glück folgte ihr schon 12 sek später eine Ungarin wegen hohem Stock. Mit je einer Spielerin weniger ging es in die zweite Drittelpause. Schussstatistik nach 40 min 21:20 für Österreich!

Wieder verschliefen unsere Girls den Drittelbeginn - 42 min 2:4 für Ungarn. 46 min - zwei Strafminuten gegen Nathalie Hämmerle wegen Haken, das Überzahlspiele der Ungarinnen brachte jedoch nichts ein. Es wurde weitergekämpft - und der Erfolgt stellte sich in der 54 min auch ein. Nach Pass von Anja List konnte Ines Kropf wieder verkürzen, es stand nur noch 3:4. Die Ungarinnen nahmen sofort ein Timeout, um den Schwung der Österreicherinnen zu brechen. 58 min - Rückschlag in den Bemühungen, um den Ausgleich, zwei Strafminuten gegen Viktoria Hummel wegen Beinstellen. 16 sek vor Spielende nochmals zwei Strafminuten gegen Ungarn - Time Out und Torfrau Paula Marchhart verließ den Kasten - 6:4 Überzahl für 16 Sekunden. Es half aber alles nichts mehr, Ungarn hatte im dritten Drittel ein deutliches Übergewicht (Torschüsse 15:4) und siegte knapp mit 4:3.

 

Tor: Grascher, Vlcek, Kropf