2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders- 17 schneebergerHighlanders- 17 schneebergerBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2017/18
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.Bozen
7 Sp
19 Pkte
2.KM/H Budapest
5 Sp
15 Pkte
3.Almaty (KAZ)
6 Sp
10 Pkte
4.Sabres Wien
4 Sp
8 Pkte
5.Salzburg Eagles
5 Sp
8 Pkte
6.
Hvidrove (DÄN)
8 Sp
6 Pkte
7.Bratislava
4 Sp
3 Pkte
8.
Southern Stars
8 Sp
2 Pkte
9.
Neuberg
3 Sp
1 Pkte
... zur Gesamttabelle 2017/18
 
Ergebnisse:
Bratislava - Budapest   0:4
Stars - Hvidovre   4:5
Hvidovre - Stars   6:1
Salzburg - Wien   1:2
Budapest - Neuberg   7:0
 
28.10.17, Bozen - Budapest
29.10.17, Neuberg - Wien
29.10.17, Salzburg - Stars
 

 

DEBL 2017/18
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
SPG Fly/High II
0 Sp
0 Pkte
2.KMH Budap. II
0 Sp
0 Pkte
3.SPG Kitz/Kufst.
0 Sp
0 Pkte
4.Icecats Linz
0 Sp
0 Pkte
5.Marilyn Budap.
0 Sp
0 Pkte
6.Gric Zagreb
0 Sp
0 Pkte
7.Villach
0 Sp
0 Pkte
8.Devils Graz
0 Sp
0 Pkte
9.OHA (HUN)
0 Sp
0 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2017/18

 

Ergebnisse

 

30.09.17, Villach - Zagreb

01.10.17, Zagreb - Graz

01.10.17, C/F/H II - Villach

Nächstes Heimpiel ÖSM
Spiel Flyer EWHL Wien
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ Budapest

 

So, 22 10 2017

13:00 Uhr

 

Eishalle Budapest

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. OHA (Hun)

 

Sa, 21 10 2017

12:55 Uhr

Eishalle Wien

 

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ Villach

 

Do, 26 10 2017

--:-- Uhr

Eishalle Villach

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders @ Budapest

0:7 (0:1, 0:5, 0:1)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Linz

7:0 (2:0, 2:0, 3:0)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

redbull202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

NBH II vs. Kitzbühel 1:3 (0:0, 0:1, 1:2)

 

kitzbuhel_0Die Highlanders gingen ohne Topscorer Jennifer Pesendorfer, Bianca Tendl, Anja Fuchs, Liliana Lazar, Brigitte Griebichler und Bettina Angerer in diese Partie. Auch Kitzbühel musste mit Sabrina Weber und  Julia Frick zwei Top-Spielerinnen vorgeben. Kitzbühel zeigte von Beginn an, dass sie gewinnen wollten, die Highlanders kamen erst zunehmend ins Spiel und vergaben eine Unzahl von guten Chancen. Kitzbühel war ein sehr starker Gegner, der die Ausfälle besser verkraften konnte. Trotz der ersten Niederlage haben es die Highlanders selber in der Hand den ersten Tabellenplatz bis zum Ende des Grunddurchganges zu halten.

 

Rasanter Beginn beider Mannschaften, man merkte, dass Kitzbühel nicht zum Punkte abgeben angereist war. In der 2 min bereits der erste gute Angriff der Tirolerinnen, der Schuss ging aber deutlich daneben. Kitzbühel war in den ersten Minuten die aggresivere Mannschaft und hatte die besseren Chancen. Die Highlanders konnten sich kaum aus dem eigenen Drittel befreien. Kein einziger Torschuss der Neubergerinnen bis zur 7 Minute. 9 min - erster guter Angriff der Highlanders über Anna Johann, die leider nur die Querlatte traf.

Nächste Chance guter Schuss von Lisa Marchl von der blauen Linie, doch die Torfrau konnte halten. 13min - Julia Mandelburger kam vor der Torfrau zum Schuss, traf aber zu zentral. Immer wieder gefährliche Gegenstösse der Kitzbühlerinnen, die sehr gute Chancen vergaben. Kitzbühel war klar die bessere Mannschaft, unsere Torfrau Bianca Feeberger konnte ihren Kasten aber sauber halten. In der 16 min ging Sabrina Schlauer allein Richtung Tor, konnte die Scheibe aber nicht unterbringen. 17 min erste Strafe gegen die Highlanders, 2 min für Sabrina Schlauer wegen Haken. Gutes Unterzahlspiel - Kitzbühel hatte keinen einzigen Torschuss. Das Spiel der Highlander wurde besser, in der letzten Minute eine super Chance durch Sabrina Schlauer , knapp daneben.

Auch im zweiten Drittel starteten die Kitzbühelerinnen stärker und  hatten die erste Torchance. 22min - guter Torschuss der Highlanders, die Torfrau war aber auf dem Posten. Viel besserer Beginn der Neubergerinnen als im ersten Drittel. DIe Highlanders waren nun viel aggresiver. 26 min - Angriff der Tirolerinnen viel Betrieb vor dem Tor und es stand 0:1 durch Scriphimsor Parichart. Das Spiel war in dieser Phase etwas zerfahren mit wenigen guten Spielzügen auf beiden Seiten. 34 min - wieder kam Sabrina Schlauer allein vor der Torfrau zum Schuss - es wurden viel zu viele gute Chancen vergeben. Eine Minute später, Sabrina Schlauer zum nächsten mal allein Richtung Tor, die Torfrau rettete Kitzbühel abermals. 35min - zwei Strafminuten gegen Kitzbühel wegen Haken. Unglaublich welche Chancen vergeben wurden. Wieder zwei Topchancen zum Ausgleich in der 38 min - er wollte nicht rein. 39 min guter Alleingang von Lisa Marchl, die das Tor umkurvte und ins kurze Eck schoss - die Torfrau ließ sich aber nicht überrumpeln. Drittelende!

Raketenstart der Highlanders im dritten Drittel, vom Anpfiff weg geht Katja Weiß auf der rechten Seite durch, legt auf  Anna Johann zurück und es stand 1:1. Auf Seiten der Highlanders wurde wieder Eis gelaufen, und das führte zu Fouls durch KItzbühel - 43 min 2 Strafminuten wegen Haken. Gutes Powerplay mit guten Chancen. Kitzbühel konnte sich nicht befreien. Kaum komplett bereits das nächste Foul gegen die anstürmende Sabrina Schlauer - 2 Strafminuten wegen Beinstellen gegen die Torfrau von Kitzbühel. Sehr gutes Eishockey in dieser Phase von beiden Mannschaften. Die Highlanders wurden von Headcoach Werner Kerth nach vorne gepeitscht, er verlangte immer wieder “mehr eislaufen”. Und man merkte sobald dies umgesetzt wurde konnte man Kitzbühel unter Druck setzen. 50 min - Kitzbühel nahm ein Timeout. 51 min zwei Topchancen für die Highlanders, im Gegenzug Isabella Hochfilzer zog alleine aufs Tor und ließ  Bianca Feeberger keine Chance. 54 min Zweikampf an der Bande und der Schiedsrichter gab 2 Strafminuten gegen Sophie Hellerschmid wegen unerlaubtem Körperangriff. Trotz gutem Unterzahlspiel gelang den Kitzbühelerinnen in der 55 min das 3:1 durch Bianca Oberhammer. Die Luft bei den Highlanders war nun ein wenig draußen. Es wurden aber weiterhin munter sehr gute Chancen vergeben, nicht der Tag der Neubergerinnen dieser Samstag.

Fazit: Der Ausfall von fünf starken Feldspielerinnen war gegen starke Kitzbüheler anscheinend doch zu viel. Eine Niederlage, die genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen ist. Wir freuen uns auf spannende Spiele im Playoff! Gratulation an Kitzbühel.

 

Tor: A. Johann