Website-Box CMS Login
2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders- 17 schneebergerHighlanders- 17 schneebergerBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2017/18
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.KM/H Budapest
12 Sp
32 Pkte
2.EVB Bozen
12 Sp
30 Pkte
3.Sabres Wien
10 Sp
26 Pkte
4.Almaty (KAZ)
16 Sp
24 Pkte
5.Salzburg Eagles
13 Sp
24 Pkte
6.Bratislava
12 Sp
13 Pkte
7.
Hvidrove (DÄN)
10 Sp
12 Pkte
8.
Southern Stars
13 Sp
2 Pkte
9.
Neuberg
11 Sp
2 Pkte
... zur Gesamttabelle 2017/18
 
Ergebnisse:
20.01.17, Wien - Budapest
20.01.17, Stars - Bratislava
20.01.17, Neuberg - Hvidrove
21.01.17, Hvidrove - Neuberg
 
Bratislava - Hvidrove   3:2
Wien - Almaty   5:1
Stars - Budapest   0:8
Neuberg - Almaty   2:5
Almaty - Neuberg   3:2 OT

 

DEBL 2017/18
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
KMH Budap. II
10 Sp
26 Pkte
2.OHA (Hun)
10 Sp
21 Pkte
3.Marilyn Budap.
10 Sp
20 Pkte
4.SPG Kitz/Kufst.
11 Sp
16 Pkte
5.High/C.F.
9 Sp
15 Pkte
6.Villach
9 Sp
13 Pkte
7.Gric Zagreb
6 Sp
12 Pkte
8.Icecats Linz
9 Sp
2 Pkte
9.Devils Graz
10 Sp
1 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2017/18

 

Ergebnisse

 

20.01.18, Marilyn - OHA

21.01.18, Linz - Graz

21.01.18, Zagreb - KMH II

 

OHA - C/F/H   5:2

OHA - Marilyn   4:1
Nächstes Heimpiel ÖSM
Hvidovre
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ ---------

 

--, -- -- ----

--:-- Uhr

 

Eishalle ---

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. Linz

 

Sa, 10 02 2018

14:15 Uhr

 

Eishalle Kapfenberg

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ Zagreb

 

Sa, 27 01 2018

--:-- Uhr

Eishalle Zagreb

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders vs. Almaty (KAZ)

2:3 OT (0:1, 2:1, 0:0, 0:1)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II @ OHA

2:5 (0:1, 1:2, 0:2)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

redbull202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

Highlanders II vs. Linz 4:2 (2:0, 1:0, 1:2)

 

linz_0Die Highlanders mussten in diesem Spiel ohne Topscorer Jennifer Pesendorfer auskommen und zudem fehlten mit Bettina Angerer und Anja Fuchs auch noch zwei Verteidiger, somit ging man diesmal mit “nur” zwei Verteidigungslinien und drei Angriffslinien ans Werk. Das Spiel wurde von Anfang an bestimmt, und es kam nie ein Zweifel auf wer die Halle als Sieger verlassen wird. Die Chancenauswertung war zwar ziemlich schwach, Linz aber absolut harmlos.

 

Das Spiel begann wie das letzte in Linz aufgehört hat, es spielte sich alles im Drittel der Linzerinnen ab. In der 3 min waren es aber trotzdem die LInzerinnen, die den ersten Schuss aufs Tor abgaben - harmlos. 4 min - erster guter Angriff der Highlanders, Anna Johann spielte die Scheibe von hinter dem Tor zu ihrer Schwester Theresa Johann und sie machte da 1:0. 9 min - Bianca Tendl ging durch die Mitte, eine Linzerin konnte sich nur mit einem Stockschlag helfen - 2 Strafminuten. Relativ planloses Powerplay der Highlanders ohne zählbarem Erfolg. 13 min - gutes Spiel im Angriffsdrittel durch die Highlanders, gefährlicher Pass durch Theresa Johann vors Tor, Anna Johann nahm den Pass direkt, die Torfrau konnte aber klären. In der 15 min der nächste gute Schuss durch Sophie Hellerschmid nach Pass von Julia Schneeberger.

Das Tempo war in dieser Phase relativ niedrig, bei den Highlanders merkte man das Fehlen von Jennifer Pesendorfer sehr deutlich. 17 min - zwei Strafminuten gegen Anna Johann wegen Halten des gegnerischen Stocks. Gutes Unterzahlspiel und im Gegenstoss nach einem schönen Pass von Sophie Hellerschmid das 2:0 durch Sabrina Schlauer, die der Torfrau die Scheibe durch die Beine spielte. 20 sek später wieder die gleiche Situation, doch die Torfrau hielt. Linz war sehr harmlos und kam kaum vor das Tor der Highlanders. Vier Sekunden vor Ende der Strafe bereits die nächste Strafe gegen Anna Wagner wegen unkorrektem Körperangriff.

Die Unterzahl zu Beginn des zweiten Drittels wurde souverän heruntergespielt. 23 min - Wechselfehler bei Linz - 2 Strafminuten. Unkonzentriert beim Spielaufbau taten sich die Highlanders schwer. 25 min - wieder ein Foul von Linz - 30 sek 5:3. Mehr als ein paar gute Schüsse aufs Tor von Linz schauten dabei aber nicht heraus. Das Spiel wurde nun ein bischen intensiver und körperbetonter. 27 min - Zu sechst spielen verboten - 2 min gegen die Highlanders. Linz harmlos in Überzahl, ein Schuss in der 29 min wurde durch Brigitte Griebichler entschärft. Torfrauwechsel bei den Highlanders - für Brigitte Griebichler kam Sandra “Joe” Gastgeber. 32 min - Sabrina Schlauer bekam die Scheibe im Mitteldrittel von Katharina Schneeberger, ging kraftvoll durch, umspielte die Torfrau und machte das 3:0. In der Schlussphase des Drittels wieder stärkerer Druck der Highlanders, die ein paar gute Chancen hatten.Letzte Spielminute im zweiten Drittel - die Highlanders werden auch das dritte Drittel für 90 sek in Unterzahl beginnen - zwei Strafminuten gegen Sabrina Schlauer wegen Hakens.

Guter Beginn im dritten Drittel, das Geschehen spielte sich nur im Drittel der Linzerinnen ab. In der 45 min ein Stangenschuss durch Anna Johann und drückende Angriffe am laufenden Band. 48 min Doppelausschluss, bei den Highlanders muss Theresa Johann auf die Bank. 30 sek später nächste Doppelstrafe - Larissa Windhager muss auf die Bank. Weiter ging die Belagerung des Linzer Tores. Es dauerte bis zur 50 min bis die Linzerinnen das erste mal in das Angriffsdrittel kamen, dabei erzielten sie jedoch das 3:1 durch eine Alleingang. Eine Minute später machte Sabrina Schlauer mit ihrem dritten Tor alles klar, der Pass kam von Sophie Hellerschmid. 52 min - sehr körperbetontes Spiel durch Lisa Marchl - 2 min wegen Crosschecks. Tolles Unterzahlspiel - Linz war gerade mal 15 sek im Angriffsdrittel. Im Minutentakt wurden die besten Chancen vergeben - Linz kam aus dem Verteidigungsdrittel kaum noch heraus. In der 58 min kamen die Linzerinnen durch ihre einzige herausgespielte Aktion an diesem Abend zum 2:4.

Fazit: Gut gekämpft, spielerisch jedoch nicht so überzeugend wie in den letzten Spielen reichte es zu einem 4:2 Sieg, der dem Spielverlauf in keinster Weise widerspiegelt. Es wurden zu viele Chancen vergeben. 3 Punkte wurden ohne Probleme ins trockene gebracht.

 

Tore: Schlauer (3), T. Johann