2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders- 17 schneebergerHighlanders- 17 schneebergerBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2017/18
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.Bozen
7 Sp
19 Pkte
2.KM/H Budapest
5 Sp
15 Pkte
3.Almaty (KAZ)
6 Sp
10 Pkte
4.Sabres Wien
4 Sp
8 Pkte
5.Salzburg Eagles
5 Sp
8 Pkte
6.
Hvidrove (DÄN)
8 Sp
6 Pkte
7.Bratislava
4 Sp
3 Pkte
8.
Southern Stars
8 Sp
2 Pkte
9.
Neuberg
3 Sp
1 Pkte
... zur Gesamttabelle 2017/18
 
Ergebnisse:
Bratislava - Budapest   0:4
Stars - Hvidovre   4:5
Hvidovre - Stars   6:1
Salzburg - Wien   1:2
Budapest - Neuberg   7:0
 
28.10.17, Bozen - Budapest
29.10.17, Neuberg - Wien
29.10.17, Salzburg - Stars
 

 

DEBL 2017/18
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
SPG Fly/High II
0 Sp
0 Pkte
2.KMH Budap. II
0 Sp
0 Pkte
3.SPG Kitz/Kufst.
0 Sp
0 Pkte
4.Icecats Linz
0 Sp
0 Pkte
5.Marilyn Budap.
0 Sp
0 Pkte
6.Gric Zagreb
0 Sp
0 Pkte
7.Villach
0 Sp
0 Pkte
8.Devils Graz
0 Sp
0 Pkte
9.OHA (HUN)
0 Sp
0 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2017/18

 

Ergebnisse

 

30.09.17, Villach - Zagreb

01.10.17, Zagreb - Graz

01.10.17, C/F/H II - Villach

Nächstes Heimpiel ÖSM
Spiel Flyer EWHL Wien
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ Budapest

 

So, 22 10 2017

13:00 Uhr

 

Eishalle Budapest

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. OHA (Hun)

 

Sa, 21 10 2017

12:55 Uhr

Eishalle Wien

 

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ Villach

 

Do, 26 10 2017

--:-- Uhr

Eishalle Villach

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders @ Budapest

0:7 (0:1, 0:5, 0:1)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Linz

7:0 (2:0, 2:0, 3:0)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

redbull202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

Highlanders II vs. Devils 6:2 (2:0; 2:0; 2:2)


devilsGraz ging fast komplett in die Partie, Auf Highlander Seite wurde Bettina Angerer dieses Wochenende freigestellt, was natürlich eine enorme Schwächung der Mannschaft mit sich brachte. Der Tabellenführer zeigte jedoch von der ersten Minute an warum man in dieser Saison noch ungeschlagen ist. Spielerisch und eisläuferisch um mindestens eine Klasse stärker ließ man den Devils keine Chance.

 

Sehr nervöser  Beginn beider Mannschaften, doch in der 1 min bereits ein guter Direktschuss von Anna Johann auf des Tor der Grazer, der jedoch nichts einbrachte. 2 min - guter Angriff über links, Pass von Sabrina Schlauer auf Jenny Pesendorfer - 1:0.  Geschockt vom Gegentor fand Graz überhaupt nicht ins Spiel - das Spiel fast nur im Drittel der Grazerinnen. 4 min Foul von Katja Weiss - 2 min Unterzahl wegen Stockschlags. Graz kam auch in Überzahl kaum aus dem eigenene Drittel - gute Chancen hingegen für die Highlanders. In den ersten zehn Minuten spielten nur die Highlanders - Graz hatte keinen einzigen Torschuss. Erster Torschuss  der Devils  in der 11 min sehr harmlos. 12 min - wieder ein guter Angriff über die linke Seite Schuss von Jennifer Pesendorfer, die Torfrau ließ abprallen und Sabrina Schlauer (Bild) erhöhte auf 2:0 . Eine Minute später zog Jennifer Pesendorfer allein aufs Tor brachte die Scheibe aber nicht im Kasten unter. In der 14min wurde es erstmals brenzlig vor dem Highlander Tor, Bianca Feeberger war aber dreimal am Posten. 15 min wieder ein Break der Highlanders durch Katja Weiss , die jedoch nicht traf. Es wurden wieder zu viele Topchancen nicht genutzt. Gegen Ende des ersten Drittels kam Graz besser ins Spiel, konnte aber keinen zählbaren Erfolg verbuchen.

21 min - Lisa Marchl schnappte sich hinter dem eigenen Tor die Scheibe überspielte alles auf der rechten Seite scheiterte jedoch  an Julia Pechmann im Tor der Grazerinnen. Am Spielverlauf änderte sich nicht viel, die Highlanders meist im Vorwärtsgang mit guten Chancen, Graz in Kontern gelegentlich gefährlich. Auch unsere dritte LInie kam kaum in Verlegenheit, Graz war spielerisch in dieser Phase weit unterlegen. 25 min - guter Schuss von Sophie Hellerschmidt - leider nur auf die Stange. 27 min - wieder drückende Angriffe er Highlanderinnen, ohne Erfolg, im Gegenstoss rettete Bianca Feeberger gegen eine anstürmernde Grazerin. Die beste Phase der Grazerinnen im Spiel bisher - jedoch ohne Erfolg. 30 min Faul einer Grazerin - 2×2 Strafminuten, unerklärlicherweise pfiff die Schiedsrichterin die allein richtung Tor laufende Jennifer Pesendorfer zurück. 31 min - guter Pass von auf Theresa Johann, die zentral vorm Tor stehend genua ins Kreuzeck trifft. 30 Sekunden später - Pass von Bianca Tendl auf Jennifer Pesendorfer, flach ins lange Eck und es stand 4:0. Die Grazerinnen wurden härter in der Spielweise, in der 34 Spielminute 2 Strafminuten wegen Ellbogencheck. Schlechtes Powerplay der Neubergerinnen , man war zu unkonzentriert. 27 min - wieder ein sehr guter Spielzug der Highlanderinnen, den Jennifer Pesendorfer mit einem Stangenschuss abschloss. 39 min nächster Stangenschuss durch Bianca Tendl, Graz in dieser Phase chancenlos.

Das dritte Drittel begann wie das zweite endete - super Angriff über links, Anna Johann ging durch passte auf Katja Weiss und es stand 5:0. Trotz Führung wurde weiter um jeden Puck gekämpft, alle drei Linien brachten eine tolle Leistung. 45min - Unterzahl für die Highlanders nach einem Foul von Sophie Hellerschmidt. 46 min - Anschlusstreffer für Graz, ein sehenswertes Tor in Überzahl, über alle fünf Spielerinnen mit einmal Berühren, keine Chance für unsere Torfrau. Das Spiel plätscherte zunehmend dahin, zu klar war die Highlander Führung und Graz war nicht in der Lage zuzulegen. 50 min - wieder ein Foul einer Grazerin - 2 min wegen Beinstellen. 52 min - wenn man das Spiel zu locker nimmt, dann bekommt man schon mal unnötige Tore auch in Unterzahl 5:2. Graz war in Unterzahl stärker als die Highlanders. Der Ernst der Lage wurde rasch erkannt, man erhöhte den Druck und in der 54 min erzielt Bianca Tendl nach Pass von Sabrina Schlauer das 6:2. 57 min - der wohl bereits 5 Stangenschuss der Highlander durch Sabrina Schlauer.

Fazit: Drückend überlegene Highlander besiegen harmlose Devils ohne Probleme.

 

Tore: Pesendorfer (2), Schlauer, T. Johann, Weiss, Tendl