Website-Box CMS Login
2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders-14 knessHighlanders-14 knessBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2018/19
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.Almaty (KAZ)
1 Sp
2 Pkte
2.EVB Bozen
1 Sp
1 Pkt
3.KMH Budapest
0 Sp
0 Pkte
4.U25 Select (HUN)0 Sp
0 Pkte
5.Salzburg Eagles
0 Sp
0 Pkte
6.Sabres Wien
0 Sp
0 Pkte
7.
Laibach
0 Sp
0 Pkte
8.
Highlanders0 Sp
0 Pkte
9.
Lakers Kärnten
0 Sp
0 Pkte
... zur Gesamttabelle 2018/19
 
Ergebnisse EWHL 18/19
 
Almaty - Bozen   2:1 OT
 
19 09 18, Bozen - Almaty
21 09 18, Salzburg - Almaty
23 09 18, Wien - Laibach
23 09 18, Highlanders - U25
23 09 18, Almaty - Lakers

 

DEBL 2018/19
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
KMH Budap. II
0 Sp
0 Pkte
2.FTC Budapest
0 Sp
0 Pkte
3.MAC Budapest
0 Sp
0 Pkte
4.SPG Kitz/Kufst.
0 Sp
0 Pkte
5.High/C.F.
0 Sp
0 Pkte
6.Villach
0 Sp
0 Pkte
7.Zagreb
0 Sp
0 Pkte
8.Devils Graz
0 Sp
0 Pkte
9.Icecats Linz
0 Sp
0 Pkte
Nächstes Heimpiel ÖSM
u25
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ ---

 

--, -- -- 2018

--:-- Uhr

 

Eishalle ---

 

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. ---

 

--, -- -- ----

--:-- Uhr

 

Eishalle ----

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ ---

 

--, -- -- ----

--:-- Uhr

Eishalle ---

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders vs. Southern Stars

4:1 (0:0, 0:0, 4:1)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Zagreb

8:2 (2:1, 4:0, 2:1)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

Raika_202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

U-15 Nationalteam schlägt sich in TSCHECHIEN hervorragend

 

Das der “highlandersche Weg”, über die Jugend zum Erfolg zu kommen, der RICHTIGE zu sein scheint, zeigt die Tatsache, dass nicht weniger als 6 Girls ins U15-Nationalteam einberufen wurden, somit stellen die Highlander immerhin ein Drittel des Nationalteams.

Nach einer vernichtenden 16:0 Niederlage im Vorjahr fuhren Anna Johann, Clara Willenshofer, Katja Weiss, Lisa Marchl und Larissa Windhager (Anja Fuchs musste leider absagen) mit gemischten Gefühlen zu den zwei Begegnungen gegen ihre Altersgenossen nach Tschechien.

Nach zwei intensiven Trainingstagen in der Nähe von Prag kam es am Samstag zum ersten Spiel. Trotz verschlafenem 1.Drittel (1:3) gab es ein offenes Spiel, bei dem die Highlander-Girls eine tragende Rolle spielen konnten (2 Tore Willenshofer, 1 Tor Weiss). Es gab zwar eine 4:7 Niederlage, die Begegnung war jedoch sehr ausgeglichen.

Vom guten ersten Spiel beflügelt zeigten die Österreicherinnen am Sonntag eine noch bessere Leistung. Wiederum war es die Anfangsphase, die verschlafen wurde und zu einem raschen 0:2 führte. Mit tollem Kampfgeist wurde noch im 1.Drittel der Anschlusstreffer erzielt. In einem von beiden Teams temporeich geführtem 2. Drittel waren beide Torfrauen nicht zu bezwingen. Letztendlich musste man im 3. Drittel dem harten Training der letzten Tage Tribut zollen und so erzielten die Tschechinnen trotz harter Gegenwehr noch ein Tor zum 1:3 Endstand.

 

Samstag 12.02.2011:

CZE vs. AUT  7:4 (3:1, 3:2, 1:0) (Tore für Österreich: Willenshofer (2), Weiss, Pesendorfer)

 

Sonntag 13.02.2011:

CZE vs. AUT  3:1 (2:1, 0:0, 1:0) (Tor für Österreich: Volgger Lindgren)

 

Die guten Leistungen der Österreicherinnen lässt für das 4 Nationenturnier U15 (SUI, GER, CZE, AUT) von 25. - 27.03.2011 in ENGELBERG/SUI einiges erhoffen. Bitterer Beigeschmack des erfolgreichen Wochenendes ist eine Handgelenksverletzung von Lisa Marchl, die hofft bis zum nächsten  Meisterschaftsspiel gegen die Vienna Flyers wieder fit zu sein.