2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders- 17 schneebergerHighlanders- 17 schneebergerBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2017/18
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.Bozen
7 Sp
19 Pkte
2.KM/H Budapest
5 Sp
15 Pkte
3.Almaty (KAZ)
6 Sp
10 Pkte
4.Sabres Wien
4 Sp
8 Pkte
5.Salzburg Eagles
5 Sp
8 Pkte
6.
Hvidrove (DÄN)
8 Sp
6 Pkte
7.Bratislava
4 Sp
3 Pkte
8.
Southern Stars
8 Sp
2 Pkte
9.
Neuberg
3 Sp
1 Pkte
... zur Gesamttabelle 2017/18
 
Ergebnisse:
Bratislava - Budapest   0:4
Stars - Hvidovre   4:5
Hvidovre - Stars   6:1
Salzburg - Wien   1:2
Budapest - Neuberg   7:0
 
28.10.17, Bozen - Budapest
29.10.17, Neuberg - Wien
29.10.17, Salzburg - Stars
 

 

DEBL 2017/18
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
SPG Fly/High II
0 Sp
0 Pkte
2.KMH Budap. II
0 Sp
0 Pkte
3.SPG Kitz/Kufst.
0 Sp
0 Pkte
4.Icecats Linz
0 Sp
0 Pkte
5.Marilyn Budap.
0 Sp
0 Pkte
6.Gric Zagreb
0 Sp
0 Pkte
7.Villach
0 Sp
0 Pkte
8.Devils Graz
0 Sp
0 Pkte
9.OHA (HUN)
0 Sp
0 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2017/18

 

Ergebnisse

 

30.09.17, Villach - Zagreb

01.10.17, Zagreb - Graz

01.10.17, C/F/H II - Villach

Nächstes Heimpiel ÖSM
Spiel Flyer EWHL Wien
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ Budapest

 

So, 22 10 2017

13:00 Uhr

 

Eishalle Budapest

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. OHA (Hun)

 

Sa, 21 10 2017

12:55 Uhr

Eishalle Wien

 

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ Villach

 

Do, 26 10 2017

--:-- Uhr

Eishalle Villach

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders @ Budapest

0:7 (0:1, 0:5, 0:1)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Linz

7:0 (2:0, 2:0, 3:0)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

redbull202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

Die Neuberg Highlanders stehen bereits jetzt als Sieger in der DEBL fest

 

highlander-team-dez2010_0“Damit hat Niemand gerechnet, dass es einer Mannschaft gelingt, den österreichischen Meistertitel in der DEBL  so frühzeitig und noch vor Weihnachten zu sichern. Die Neuberg Highlanders dominierten heuer die Liga nach belieben. Jetzt müssen wir nur noch die Medaillen beim Verband bestellen. Ich gratuliere den Neuberg Highlanders zu dieser tollen Saison”, so Divisionsleiters Martin Kogler, als er vom 7:3 Sieg der Neuberg Highlanders gegen die Vienna Sabres II erfahren hat.

Den Neuberg Highlanders ist nun der österreichische Meistertitel in der Dameneishockeybundesliga auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen, obwohl noch einige Spiele ausständig sind.

Wie ist diese Überlegenheit der Neuberg Highlanders zustande gekommen? Einerseits wurden von der GM Margret Kraischek mit der Verpflichtung des Trainerteams Werner Kerth/Volker Schrotter/Axel Riegler überaus professionelle ehemalige Spieler mit großer Erfahrung gewonnen, zum anderen habe diese Trainer ihren Mädels auch die notwendige taktischen und spielerischen Mitteln mitgegeben, die alle Spielerinnen voll umgesetzt haben. Es gab im Verlaufe der Meisterschaft keinerlei Schwachpunkte in der Mannschaft und wurden auch die Neuverpflichtungen und Leihspielerinnen toll in das Team aufgenommen bzw. haben sich diese Spielerinnen bestens in die Mannschaft integriert.

Die Verpflichtung von Topspielerinnen wäre aber zu einfach, als Lösung für diesen Erfolg anzuführen. Bei den Neuberg Highlanders setzt man sehr viel Gewicht auf eine Jugendförderung und die Förderung von jungen Talenten, die Schritt für Schritt in die Kampfmannschaft eingebaut werden und sich auch im Farmteam in aller Ruhe für höhere Aufgaben vorbereiten können.

“Der Angriff beginnt in der Verteidigung”, so eine profunde Aussage eines Kenners der Materie. Dass dies bei den Neuberg Highlanders absolut umgesetzt wird, zeigt einerseits die tolle Verteidungstaktik wo auf eine erfahrene und routinierte Torfrau zurückgeblickt werden kann und zum Anderen auch auf Abwehrspielerinnen mit Einsatz, Kampfgeist und technischem Können vorhanden sind, welche die gegnerischen Angreiferinnen oftmals “schlecht” ausschauen ließen.

Die Stürmerinnen setzen ihre Aufgaben bravourös um und so können die Neuberg Highlanders auch auf eine Punktestatistik blicken, wo die Damen der Neuberg Highlanders ebenfalls den Ton angeben.

Wer jedoch geglaubt hat, dass sich die anderen Mannschaften heuer nicht ebenfalls mit Topspielerinnen verstärkt haben, der irrt. Die heurige Meisterschaft in der DEBL, soweit dies bis nun beurteilt werden kann, brachte viele Spitzenspiele auf hohem Niveau und es gab nur sehr selten einseitige Spielverläufe. Die Neuberg Highlanders waren da eine Ausnahme.

Der eingeschlagene Weg der Neuberg Highlanders stimmt, denn das erklärte Ziel war immer, über eine gute und strukturierte Nachwuchsarbeit mit einem professionellen Umfeld langsam aber sicher für neue und höhere Aufgaben gewappnet zu sein.

Zahlreiche Spielerinnen der Neuberg Highlanders bringen bereits internationale Erfahrungen mit, die speziell in “engen” Situationen über Erfolg und Misserfolg entschieden haben. Die stimmige Vielfalt in der Mannschaft, der geschlossenen Kampfgeist, das Auftreten und die Freude am Eishockeysport brachte den Neuberg Highlanders nun den bisher größten Erfolg in ihrer noch jungen Vereinsgeschichte, die von einer reinen Hobbytruppe zu einer “Kampfmannschaft mit Klasse” gewachsen ist, wo auch immer die notwendige Zeit und Geduld vorhanden war, damit die Mannschaft wachsen und reifen konnte.

Am kommenden Sonntag empfangen die Neuberg Highlanders in der Eishalle Kapfenberg um 16:30 Uhr die Gipsy Girls aus Villach und wird wohl nach dem Spiel die eine oder andere Sektflasche geköpft werden, um den Erfolg auch gebührend zu feiern.

Die Neuberg Highlanders wollen sich aber auch in der österreichischen Staatsmeisterschaft, wo sie gegen die österreichischen Vertreter der EWHL (Elite Women`s Hockey League) EHV Sabres Vienna- (aktueller Tabellenführer in der EWHL), DEC Salzburg Eagles und EHC Vienna Flyers antreten “dürfen” bestens präsentieren und brennen bereits auf diese Kräftemessen.