Website-Box CMS Login

Players

Highlanders-14 knessHighlanders-14 knessBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2018/19
Grunddurchgang
1.Sabres Wien
12 Sp
36 Pkte
2.KMH Budapest
10 Sp
30 Pkte
3.Almaty (KAZ)
14 Sp
29 Pkte
4.EVB Bozen
13 Sp
28 Pkte
5.Salzburg Eagles
12 Sp
21 Pkte
6.
Lakers Kärnten
14 Sp
12 Pkte
7.U25 Sel(HUN)13 Sp
9 Pkte
8.
Highlanders14 Sp
6 Pkte
9.
Laibach
13 Sp
3 Pkte
 
Bozen - Neuberg   8:1
 
27.01.19, KMH - Wien
27.01.19, Laibach - Salzburg
 
 

 

DEBL 2018/19
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
KMH Bud II
11Sp
33 Pkte
2.SPG Kitz/Kuf
11 Sp
25 Pkte
3.High/C.F.
12 Sp
17 Pkte
4.FTC Budapest
8 Sp
14 Pkte
5.MAC Budapest
10 Sp
14 Pkte
6.Devils Graz
10 Sp
11 Pkte
7.Icecats Linz
10 Sp
3 Pkte
8.Villach
8 Sp
3 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2018/19

 

Ergebnisse

 

27.01.19, MAC - Villach

27.01.19, Graz - FTC

30.01.19, FTC - MAC

01.02.19, MAC - KMH

02.02.19, Villach - FTC

03.02.19, Villach - Graz

03.02.19, Kitzbühel - Linz

Nächstes Heimpiel ÖSM
Almaty
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ Lakers

 

Sa, 16 02 2019

--:-- Uhr

 

Eishalle ---

 

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. Graz

 

So, 17 02 2019

--:-- Uhr

 

Eishalle Wien

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ ---

--, -- -- ----

--:-- Uhr

Eishalle ---

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders @ Bozen

1:8 (0:2, 1:2, 0:4)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Linz

3:1 (1:0, 1:1, 1:0)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

Neuberg Highlanders vs SG Ktzb./Slbg
8:2 (0:0, 4:0, 4:2)

 

bronzeWährend in der österreichischen Staatsmeisterschaft das Finale zwischen den Ravens Salzburg und Vienna Sabres 1:1 steht und der Staatsmeister erst nächstes Wochenende feststeht, konnten sich die Neuberg Highlanders gegen die SG Kitzbühel/Salzburg mit 2 gewonnen Spielen durchsetzten und sind damit auch beste österreichische Damenbundesligamannschaft in der österreichischen Staatsmeisterschaft.

Das erste Spiel konnten die Neuberg Highlanders auswärts in Kitzbühel mit 3:2 für sich entscheiden. Nachdem jedoch auch im Grunddurchgang immer die Auswärtsmannschaft den Erfolg einfahren konnten, wollten die Highlanders dies nun verhindern. Eindrucksvoll ist dies gelungen. Vor mehr als 300 stimmgewaltigen Zuschauern in der Kapfenberger Eisarena dominierten die Highlanders von Anfang an, obwohl sie abermals auf Mannschaftsstützen verzichten mussten. Die SG Kitzbühel/Salzburg verzichtete freiwillig auf ihre Torfrau und stellte anstatt ihr eine “unroutinierte” Torfrau ins Tor, die jedoch über weite Strecken des Spieles ihre Sache sehr gut machte.

Es dauerte bis zu 15. Spielminute im 1. Spielabschnitt, als die Highlanders so richtig gefährlich wurden und ihr Visier immer besser einstellten. Zwei Riesenchancen auf das 1:0 vereitelte jedoch die Torfrau der SG Kitzbühel/Salzburg bzw. half einmal die Stange mit.
Das torlose 1. Drittel ließ die Spannung in der Kapfenberger Eisarena noch zusätzlich steigen und vermutlich haben beide Trainer ihren Mannschaften einige taktische Aufträge mit in das 2. Drittel gegeben. Die Anweisungen der Spielertrainerin Inguna Lukasevica setzten die Highlanders grandios um, denn innerhalb einer Minute stellten Evi Hochegger, Heike Tantscher und Iewa Petersone auf 3:0 für die Neuberg Highlanders. Weitere 2 Minuten später, in der 28. Spielminute vereitelte nur die Stange ein weiteres Erfolgserlebnis der Highlanders. Die Spielminute 33 war angebrochen, als Iewa Petersone eiskalt auf 4:0 für die Neuberg Highlanders stellte und für das Drittelergebnis sorgte.

Das Schlussdrittel begann ebenfalls fulminant, doch nun war die SG Kitzbühel/Salzburg an der Reihe. Bereits nach 12 Sekunde scorte Sharon Hausberger, doch postwendend erzielte Korak Karin das 5:1. Weitere 30 Sekunden später holten die SG Kitzbühel/Salzburg wider einen Treffer zum 5:2 auf.
Ein Treffer ins Kreuzeck von Heike Tantscher brachte die SG Kitzbühel/Salzburg abermals zum Verzweifeln und nun glaubte wohl keiner mehr, dass an dem Sieg der Neuberg Highlanders noch irgend etwas zum Rütteln ist. Mara Trezina legte nach und den Schlusspunkt setzte Bettina Angerer zum 8:2 und zum Gewinn der Bronzemedaille in der österreichischen Staatsmeisterschaft.

Durch diesen Sieg sind die Neuberg Highlanders hinter den beiden Europaligamannschaften von Salzburg/Ravens und Vienna Sabres die beste Mannschaft der Damenbundesliga.



Sponsor der Woche

header highlanders neu_blau



Social Media 

Raika_202x151
Skating the Dream_202x151
facebook (1)

 

instagram (2)
hockeynews_202x151ok

 



Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern