2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders- 17 schneebergerHighlanders- 17 schneebergerBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2016/17
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.Südtirol
14 Sp
36 Pkte
2.KM/H Budapest
14 Sp
33 Pkte
3.Bratislava
14 Sp
27 Pkte
4.Salzburg Eagles
14 Sp
25 Pkte
5.Almaty (KAZ)
14 Sp
21 Pkte
6.Sabres Wien
14 Sp
15 Pkte
7.
Highlanders
13 Sp
5 Pkte
8.
Southern Stars
13 Sp
3 Pkte
... zur Gesamttabelle 2016/17
 
Platzierungsrunde:
Stars - Neuberg   0:5 Strafver.
Stars - Wien   5:10
Neuberg - Wien   1:8
Wien - Neuberg   4:0
Neuberg - Stars   10:0
Wien - Almaty   5:1
Stars - Almaty   2:8
Almaty - Stars   2:1
Neuberg - Almaty   4:3
Almaty - Neuberg   3:0
Wien - Stars  5 :0 Strafver.
Almaty - Wien   1:4
 
Tabelle Platzierungsrunde
1. Sabres Wien       6 Sp   19 Pkte
2. Almaty                6 Sp   11 Pkte
3. Highlanders        6 Sp     9 Pkte
4. Southern Stars   6 Sp     0 Pkte

 

DEBL 2016/17
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
SPG Fly/High II
14 Sp
39 Pkte
2.KMH Budap. II
14 Sp
29 Pkte
3.SPG Kitz/Kufst.
14 Sp
29 Pkte
4.Icecats Linz
14 Sp
25 Pkte
5.Marilyn Budap.
14 Sp
17 Pkte
6.Gric Zagreb
14 Sp
13 Pkte
7.Villach
14 Sp
14 Pkte
8.Devils Graz
14 Sp
2 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2016/17

 

FINALTURNIER Kitzbühel

 

C/F/HighII - Linz   4:3 OT

KM/H - Kitzbühel   2:0

Platz 3: Linz - Kitzbühel   0:4

Finale: C/F/HighII - KM/HII  1:4

Nächstes Heimpiel ÖSM
%OE%ESM FINALTURNIER 17
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ ---

 

--, -- -- 2017

--:-- Uhr

 

Eishalle ................

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. ......

 

--, -- -- 2017

--:-- Uhr

Eishalle ----

 

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ ---

 

--, -- -- ----

--:-- Uhr

Eishalle ----

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders vs. Aiuslu Almaty

0:3 (0:0, 0:2, 0:1)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Linz

7:0 (2:0, 2:0, 3:0)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

redbull202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

Red Angels Innsbruck vs. Neuberg Highlanders
1:9 (1:3, 0:5, 0:1)

 

Für die Damen der Neuberg Highlanders hat die Saison mit einem fulminanten Auswärtssieg in Innsbruck begonnen. Ein 9:1 Kantersieg konnte trotz sehr guter Sommervorbereitung gegen die Innsbruckerinnen nicht erwartet werden.

Die Trainerin der Neuberg Highlanders, Inguna Lukasevica, konnte fast auf ihre stärkste Mannschaft zurückgreifen und so boten die Highlanders von Anfang an ein schnellers und kampfbetontes Spiel. Die Highlanders zeigten den Klassenunterschied eindrucksvoll auf und so war es die neue “Legionärin”, Ieva Petersone aus Lettland, die zum 1:0 scorte. Petersone kam erst im Sommer zu den Highlanders und ist nun neben Mara Trezina (Lettische Nationalteamspielerin) und Inguna Lukasevica (Lettische Nationalteamspielerin) die 3. Lettin im Dienste der Highlanders. Dass man mit Petersone noch sehr viel Freude haben wird, zeigten die weiteren Tore zum 4:1, 8:1 und 9:1. Dazwischen traf die ehemalige Nationalteamspielerin Heike Tantscher zum 2:1, Evi Hochegger zum 3:1.


In der Drittelpause fand Inguna Lukasevica anscheinend die richtigen Worte, denn die Highlanders kamen mit bissigen Blicken und energiegeladen aus den Kabinen und so scorte Ieva Petersone zum 4:1, Julia Willenshofer (Nationalteamspielerin U15) zum 5:1 und Heike Tantscher zum 6:1. Bettina Angerer (Nationalteamspielerin, WM Teilnehmerin und Vizeeuropameisterin) traf mit einem sehenswerten Treffer zum 7:1 und Ieva Petersone beendete das 2. Drittel mit dem Treffer zum 8:1.

Im 3. Drittel beschränkte man sich nur mehr auf die notwendige Kräfteschonung für das Sonntagsspiel gegen die SG Salzburg/Kitzbühel in Kitzbühel und so gelang Ieva Petersone nur mehr ein Treffer zum 9:1 Kantersieg der Neuberg Highlanders.

 

Die GM (General Managerin) Margret Kraischek nach dem Spiel: “Ich bin heute mächtig stolz auf meine Mannschaft. Man sieht, dass das harte Sommertraining bereits seine Früchte zeigt, denn die Innsbruckerinnen konnten die Highlanders heute überhaupt nie gefährden. Stolz bin ich auch darauf, dass wir in unserem Team zahlreiche Nationalteamspielerinnen habe und vor allem darauf, dass auch mit Weiss Katja und Johann Anna abermals unsere Jungspunde ihr enormes Potential zeigten. Wir haben eine sehr junge Mannschaft und wir wachsen immer näher zusammen. Ich bin zuversichtlich, dass wir den österreichischen Meistertitel in der Damen Eishockeybundesliga verteidigen können, denn mit Ieva Petersone haben wir wirklich eine tolle Verstärkung bekommen, die sich von Anfang an sehr gut in die Mannschaft eingefügt hat und auch von der Mannschaft toll aufgenommen wurde.”