2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders- 17 schneebergerHighlanders- 17 schneebergerBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2017/18
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.Südtirol
3 Sp
9 Pkte
2.Almaty (KAZ)
5 Sp
9 Pkte
3.Bratislava
2 Sp
3 Pkte
4.Sabres Wien
1 Sp
3 Pkte
5.Salzburg Eagles
1 Sp
0 Pkte
6.
Hvidovre (DÄN)
0 Sp
0 Pkte
7.
Highlanders
0 Sp
0 Pkte
8.KM/H Budapest
0 Sp
0 Pkte
9.
Southern Stars
4 Sp
0 Pkte
... zur Gesamttabelle 2017/18
 
Ergebnisse:
Bratislava - Stars  6:0
Bozen - Stars   4:0
Bratislava - Wien   3:5
Almaty - Salzburg   2:1
Almaty - Bozen   1:5
Bozen - Almaty   2:1
Stars - Almaty   0:7
Almaty - Stars  3:0
23.09.17, Salzburg - Almaty
23.09.17, Budapest - Hvidovre
24.09.17, Hvidovre - Budapest
 

 

DEBL 2017/18
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
SPG Fly/High II
0 Sp
0 Pkte
2.KMH Budap. II
0 Sp
0 Pkte
3.SPG Kitz/Kufst.
0 Sp
0 Pkte
4.Icecats Linz
0 Sp
0 Pkte
5.Marilyn Budap.
0 Sp
0 Pkte
6.Gric Zagreb
0 Sp
0 Pkte
7.Villach
0 Sp
0 Pkte
8.Devils Graz
0 Sp
0 Pkte
9.OHA (HUN)
0 Sp
0 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2017/18

 

Ergebnisse

 

30.09.17, Villach - Zagreb

01.10.17, Zagreb - Graz

01.10.17, C/F/H II - Villach

Nächstes Heimpiel ÖSM
%OE%ESM FINALTURNIER 17
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ Southern Stars

 

Sa, 30 09 2017

--:-- Uhr

 

Eishalle ................

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. Villach

 

So, 01 10 2017

--:-- Uhr

Eishalle ----

 

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ Villach

 

Do, 26 10 2017

--:-- Uhr

Eishalle Villach

 

Letztes Ergebnis ÖSM

Highlanders vs. SPG C/F/HighII

10:1 (3:0, 3:1, 4:0)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Linz

7:0 (2:0, 2:0, 3:0)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

redbull202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

Knappe 1:2 Niederlage im Penaltyschießen

 

1031Die Halle in Kapfenberg kochte förmlich als die Neuberg Highlanders am Sonntag abend zum zweiten der best of three Play-Off gegen HK Triglav antrat. Rund 500 Zuseher waren gekommen, mit Trommeln und allem was Lärm macht bewaffnet heizten sie den Mädels am Eis so richtig ein. Dementsprechend auch die Leistungen die gezeigt wurden. An diesem Tag sollte jeder auf seine Rechnung kommen, Zuseher und Spielerinnen. Trotz Glanzleistung der Highlanders heißt es aber nun nochmals fiebern im dritten und alles entscheidenden Match am Samstag, den 21. März in Kranji (Slowenien).

Es war ein absolutes Spitzenspiel.

Auf beiden Seiten versucht, die Nerven im Zaum zu halten. Die Neuberg Highlanders haben sich ja bereits zum österreichischen Meister in der Damenbundesliga gekürt und in dieser best of three Serie waren die Highlanders nun nach dem Sieg in Kranji mit 1:0 im Vorsprung. Die Halle war beinahe bis zum letzten Platz gefüllt und man bekam Gänsehaut, so angespannt war die Atmosphäre. Die Fangemeinde von HK Triglav „trommelte und schrie” ihre Mannschaft immer nach vor, doch die Highlanders erzielten in der 3. Minute durch Julia Willenshofer nach Pass von Inguna Lukasevica das 1:0. Dieser Vorsprung schien bis zum Schluss zu halten. Die Highlanders zogen sich in keiner Phase des Spieles zurück, sondern spielten nach dem Motto „Angriff ist die beste Verteidigung”.

Inguna Lukasevica, Heike Tantscher, Mara Trezina und Bettina Angerer pushten ihre Mitspieler immer nach vor und so rollte ein Angriff um den Anderen. Man merkte jedoch auf beiden Seiten die Nervosität und beide Mannschaften zeigten vor diesem tollen Publikum, dass sie mit Grund in diesem Play off stehen und, dass hier wirklich die beiden besten Mannschaften aufeinander trafen.

Die Overtime von 5 Minuten brachte keine Entscheidung, nachdem HK Triglav in der 52. Minute durch DUM zum 1:1 ausgeglichen hat.

Im anschließenden Penaltyschießen traf als einzige Hafner und brachte so für HK Triglav noch den Ausgleich in dieser best of three Serie. Am kommenden Samstag wird die alles entscheidende Partie in Kranji gespielt und die Highlanders werden wieder alles versuchen, einen vollen Erfolg zu landen.

Wer jedoch vor der Saison mit dieser tollen Leistung der Neuberg Highlanders spekuliert hätte, wäre bestimmt als „Tagträumer” bezeichnet worden. Die Highlanders wuchsen von Spiel zu Spiel zu einer immer besseren Einheit zusammen und vollbringen nun im Finale wahrhafte Wunderdinge.

Einen riesengroßen Anteil an diesen Erfolgen hat auch die Torfrau der Neuberg Highlanders, Bianca Feeberger, die ihrer Mannschaft einen absoluten Rückhalt gegeben hat und mit Sicherheit auch zur besten Torfrau in der DEBL gekürt wird.

Es hat jedoch auch gezeigt, dass sich diese junge Mannschaft auf ihre Talente verlassen kann, die für enormen Konkurrenzdruck sorgen und so auch andere Spieler anspornen, zu Höchstleistungen zu kommen.


Günter Angerer