2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders- 17 schneebergerHighlanders- 17 schneebergerBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2016/17
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.Südtirol
14 Sp
36 Pkte
2.KM/H Budapest
14 Sp
33 Pkte
3.Bratislava
14 Sp
27 Pkte
4.Salzburg Eagles
14 Sp
25 Pkte
5.Almaty (KAZ)
14 Sp
21 Pkte
6.Sabres Wien
14 Sp
15 Pkte
7.
Highlanders
13 Sp
5 Pkte
8.
Southern Stars
13 Sp
3 Pkte
... zur Gesamttabelle 2016/17
 
Platzierungsrunde:
Stars - Neuberg   0:5 Strafver.
Stars - Wien   5:10
Neuberg - Wien   1:8
Wien - Neuberg   4:0
Neuberg - Stars   10:0
Wien - Almaty   5:1
Stars - Almaty   2:8
Almaty - Stars   2:1
Neuberg - Almaty   4:3
Almaty - Neuberg   3:0
Wien - Stars  5 :0 Strafver.
Almaty - Wien   1:4
 
Tabelle Platzierungsrunde
1. Sabres Wien       6 Sp   19 Pkte
2. Almaty                6 Sp   11 Pkte
3. Highlanders        6 Sp     9 Pkte
4. Southern Stars   6 Sp     0 Pkte

 

DEBL 2016/17
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
SPG Fly/High II
14 Sp
39 Pkte
2.KMH Budap. II
14 Sp
29 Pkte
3.SPG Kitz/Kufst.
14 Sp
29 Pkte
4.Icecats Linz
14 Sp
25 Pkte
5.Marilyn Budap.
14 Sp
17 Pkte
6.Gric Zagreb
14 Sp
13 Pkte
7.Villach
14 Sp
14 Pkte
8.Devils Graz
14 Sp
2 Pkte

       ... zur Gesamttabelle 2016/17

 

FINALTURNIER Kitzbühel

 

C/F/HighII - Linz   4:3 OT

KM/H - Kitzbühel   2:0

Platz 3: Linz - Kitzbühel   0:4

Finale: C/F/HighII - KM/HII  1:4

Nächstes Heimpiel ÖSM
%OE%ESM FINALTURNIER 17
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ ---

 

--, -- -- 2017

--:-- Uhr

 

Eishalle ................

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. ......

 

--, -- -- 2017

--:-- Uhr

Eishalle ----

 

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ ---

 

--, -- -- ----

--:-- Uhr

Eishalle ----

 

Letztes Ergebnis ÖSM

Highlanders vs. SPG C/F/HighII

10:1 (3:0, 3:1, 4:0)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Linz

7:0 (2:0, 2:0, 3:0)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

redbull202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

Neuberg HIGHLANDERS - HK Triglav
1:2 (0:0, 0:1, 1:1)

 

Im Spitzenspiel der DEBL trafen am Sonntag die Damen der Neuberg Highlander auf die Damen aus Slowenien, HK Triglav, die seit der heurigen Saison nach dem Ausstieg aus der Damen Europaliga an der österreichischen Meisterschaft teilnehmen.

Die Highlander lancierten von der ersten Spielminute an einen Angriff um den anderen und zeigten von Beginn an, dass es nur einen Sieger in diesem Spitzenspiel geben kann. Nämlich die Highlander.

Rollende Angriffe, packende Szenen und ein kampfbetontes Spiel auf höchstem Niveau wurde in der Freiluftarena in Langenwang geboten. Sichtlich geschockt von der Spielstärke der Highlander zeigten sich die Damen des HK Triglav, die beinahe ausschließlich mit Defensivarbeit beschäftigt waren. Die Highlander scheiterten jedoch immer wieder zum Teil an der eigenen Abschluss-Schwäche und zum großen Teil auch an der überragend spielenden Torfrau des HK Triglav. Das erste Drittel endete torlos und das zweite Drittel begann so, wie das erste Drittel aufgehört hat. Mit rollenden Angriffen der Highlander, jedoch mit großem Pech im Abschluss.

Schier aus dem Nichts erfolgte ein Gegenangriff des HK Triglav und lagen die Damen der Neuberg Highlander mit 0:1 zurück. Einige Umstellungen in den Linien brachte noch mehr Druck auf Seiten der Highlander, doch schien das Tor von Triglav wie vernagelt.

Mitten im Angriffsfurioso der Highlander erfolgte im 3. Spielabschnitt das 0:2, doch ließen sich die Highlander auch durch diesen Gegentreffer nicht aus ihrem Angriffsspiel bringen. Letztendlich gelang nach Pass von Heike Tantscher durch Inguna Lukasevica noch der Anschlusstreffer der Highlander. Der Ausgleichstreffen gelang den Highlander auch durch die Herausnahme der Torfrau in der letzten Spielminute nicht mehr.

Die Neuberg Highlander verließen mit gehobenem Haupt das Spielfeld, zeigten sie nämlich bei diesem Spiel, welches enorme Potential in ihnen steckt. Hervorzuheben ist in diesem Spiel die geschlossene Mannschaftsleistung, wo der Leitspruch, einer für alle, alle für einen, mit vollstem Einsatz umgesetzt wurde.

 

(Günter Angerer)