Website-Box CMS Login
2 Kopie2 Kopie

SPIELERINNEN

Highlanders-14 knessHighlanders-14 knessBild / Grafik vergrößern

TABELLEN

EWHL 2018/19
(Elite Women`s Hockey League)
Grunddurchgang
1.EHV Wien
0 Sp
0 Pkte
2.KMH Budapest
0 Sp
0 Pkte
3.EVB Bozen
0 Sp
0 Pkte
4.Salzburg Eagles
0 Sp
0 Pkte
5.Almaty (KAZ)
0 Sp
0 Pkte
6.U25 Select
0 Sp
0 Pkte
7.
Laibach
0 Sp
0 Pkte
8.
Highlanders0 Sp
0 Pkte
9.
Lakers Kärnten
0 Sp
0 Pkte
... zur Gesamttabelle 2018/19
 
Ergebnisse EWHL 18/19
 
 
 
 
 

 

DEBL 2018/19
(Damenbundesliga)
Grunddurchgang
1.
KMH Budap. II
0 Sp
0 Pkte
2.FTC Budapest
0 Sp
0 Pkte
3.MAC Budapest
0 Sp
0 Pkte
4.SPG Kitz/Kufst.
0 Sp
0 Pkte
5.High/C.F.
0 Sp
0 Pkte
6.Villach
0 Sp
0 Pkte
7.Zagreb
0 Sp
0 Pkte
8.Devils Graz
0 Sp
0 Pkte
9.Icecats Linz
0 Sp
0 Pkte
Nächstes Heimpiel ÖSM
KMH Budapest
Nächstes Auswärtsspiel EWHL

 

Highlanders @ ---

 

--, -- -- 2018

--:-- Uhr

 

Eishalle ---

 

Nächstes Heimpiel DEBL

Caps/Fly/High II vs. ---

 

--, -- -- ----

--:-- Uhr

 

Eishalle ----

Nächstes Auswärtsspiel  DEBL

SPG Caps Fly/High II @ ---

 

--, -- -- ----

--:-- Uhr

Eishalle ---

 

Letztes Ergebnis EWHL

Highlanders vs. Southern Stars

4:1 (0:0, 0:0, 4:1)

Letzes Ergebnis DEBL

SPG Caps Fly/High II vs. Zagreb

8:2 (2:1, 4:0, 2:1)

Unsere Freunde
OEHL
oehl

Eishockey in der

Obersteiermark

 

SPONSOR der Woche

Raika_202x151

 

facebook

 

Skating the Dream_202x151

 

hockeynews_202x151ok

 

Bild der Woche

Imports_2016Bild / Grafik vergrößern

Neuberg HIGHLANDERS - EHC Vienna FLYERS
5:0 (2:0, 2:0, 1:0)

 

Gratulation Bianca, zum 2. ShutOut in dieser Saison!

 

Highlanders Tore:    Tantscher H. (14:21/Trezina M.)
                                Reisinger N. (16:49/ Seifert M. Trezina M.)
                                Hochegger E. (34:17/ Lukasevica I., Willenshofer J.)
                                Lukasevica I. (39:38/ Willenshofer J., Seifert M.)
                                Lukasevica I. (44:18/ Willenshofer J., Seifert M.)

 

Neuberg Highlanders bleiben in der österreichischen Damenbundesliga dem Spitzenreiter HC Triglav auf den Fersen.

 

Die Tore, die man nicht bekommt, die braucht man auch nicht schießen, könnte zutreffen, wenngleich man am Sonntag gegen die Spielerinnen des EHC Vienna Flyers klar mit 5:0 gewann.
Als Prunkstück der Neuberg Highlanders kann wohl die Abwehr bezeichnet werden, wo Nadine Reisinger gemeinsam mit Martina Knees sowie Bettina Angerer und Lili Lazar wieder eine großartige Leistung boten. Die Torfrau der Neuberg Highlanders, Bianca Feeberger hielt bereits zum 2. Mal ihren Kasten rein und so war es dann auch möglich, dass Heike Tantscher im Angriff ihre Qualitäten zeigen konnte und gemeinsam mit Inguna Lukasevica und Mara Trezina einen Angriff um den anderen startete.

In diese Leistung fügte sich nadlos Bettina Bauer, Evi Hochegger und Kristina Breymann ein, die gemeinsam mit Manu Seifert und Silke Wohlmuth sowie Karin Korak einerseits für Entlastung in der Abwehr und zusätzlich für weiteren Angriffsdruck sorgten.

Die „Kerth Sprösslinge” Julia und Clara Willenshofer bewiesen einmal mehr, warum sie auch bei den Burschen unverzichtbar sind und welch Potential in ihnen steckt.
Die Neuberg Highlanders gingen in der 14. Spielminute nach Pass durch Mara Trezina durch Heike Tantscher mit 1:0 in Führung und erzielte Nadine Reisinger in der 16. Spielminute nach Pass durch Manuela Seifert und Mara Trezina das 2:0.

In der 34. Spielminute war es dann Evi Hochegger, die nach Pass von Inguna Lukasevica und Julia Willenshofer auf 3:0 stellte.

Die Tore 4 und 5 machte Spielertrainerin Inguna Lukasevica nach Pass von Julia Willenshofer und Manuela Seifert selber und war mit den gezeigten Leistungen ihrer Mitspielerinnen mehr als zufrieden.

Die Spielerinnen der Neuberg Highlanders sind nun in der österreichischen Damenmeisterschaft auf dem 3. Platz und empfangen am kommenden Sonntag um 18:30 Uhr auf der Freieisfläche Langenwang die Gipsy Girls aus Villach.

Wenn wir das Spiel gegen die Gipsy Girls aus Villach gewinnen, dann ist mit uns auch noch mit dem Meistertitel zu rechnen, meint die Spielertrainerin Inguna Lukasevica, die in diesem Spiel den gesperrten Otto Gracner als Trainer vertrat. „Meine Mädels” zeigten kollektiv eine tolle Leistung und möchte ich keine Spielerin hervorheben, sondern alle Spielerinnen zu ihrer Leistung gratulieren, meinte Inguna Lukasevica nach dem Spiel.

 

Günter Angerer